Kunstausflug zum Nationalmuseum Prado

Das Museo Nacional del Prado in Madrid gilt als eine der wichtigsten Kunstgalerien der Welt. Das Museum besitzt die reichste Sammlung spanischer Gemälde aus dem 12. bis 19. Jahrhundert, aber auch eine große Anzahl europäischer (flämischer, französischer, italienischer und deutscher) Gemälde, die die Geschichte Europas, insbesondere Spaniens, illustrieren. Sie enthält Werke von El Greco, Velázquez, Ribera, Zurbarán, Murillo und Goya. Auch die flämische Schule ist gut vertreten: Gemälde von Van Der Weyden mischen sich mit Werken von Van Dyck und Bosch. Ein Muss ist der Besuch des "Triumph des Bacchus" aus der Velázquez-Sammlung. Der Prado ist in einem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert untergebracht, das von Juan de Villanueva erbaut wurde. Jedes Jahr erobern knapp drei Millionen Besucher das Prado-Museum. Bei einem Aufenthalt in Madrid ist der Besuch des Prado-Museums ein absolutes Muss!

Die Fassade des Prado-Nationalmuseums in Madrid

- © saiko3p / Shutterstock

Die Geschichte des Prado-Museums

Das Gebäude, in dem sich heute das Prado-Nationalmuseum befindet, wurde 1785 von dem Architekten Juan de Villanueva auf Initiative von José Moñino y Redondo im Auftrag von Carlos III. entworfen. Nur dank Fernando VII, dem Enkel von Carlos III, der von seiner Frau Maria Isabel de Braganza angeleitet wurde, beschlossen sie gemeinsam, ein echtes Museum für Gemälde und Skulpturen zu errichten. Ursprünglich wurde das Museum als Königliches Museum bezeichnet, da es die königlichen Sammlungen beherbergte. Später wurde es in Nationalmuseum für Gemälde und Skulpturen umbenannt, und heute heißt es Nationalmuseum des Prado. Im Jahr 1819 öffnete es zum ersten Mal seine Türen für die Öffentlichkeit.

Die Sammlung des Prado

- © neyrom@hotmail.com

Warum sollte man das Prado-Museum besuchen?

Das Museum befindet sich in einem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert und ist ein hervorragendes Beispiel für die neoklassizistische Architektur Spaniens. Das Nationalmuseum Prado beherbergt auf einer Fläche von über 40.000 m² die reichste Sammlung spanischer Gemälde vom 12. bis zum 19. Zu sehen sind Werke von Velásquez, dessen Statue den Eingang des Museums bewacht, aber auch von El Greco, Ribera und Goya. Auch die flämische Schule ist vertreten, ebenso wie die italienischen Meister Tizian, Tintoretto, Raffael und Botticelli. Zu den Meisterwerken, die Sie nicht verpassen sollten, gehören " Der Triumph des Bacchus " und "Die Meninas " in der Velásquez-Sammlung oder " Die Erschießungen am 3. Mai ", " La Maja vestida " und " La Maja desnuda " in der Goya-Sammlung. Nicht zu vergessen Dürer, Claude Gellée le Lorrain, Rembrandt oder Watteau und viele andere: eine wertvolle Sammlung von über 8600 Gemälden und 700 Skulpturen, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Ein Werk des Nationalmuseums Prado.

- © Giuseppe Masci

Praktische Informationen für das Prado-Museum

Standort: C. de Ruiz de Alarcón, 23, 28014 Madrid, Spanien.

⏰Öffnungszeiten: Das Museum ist montags bis samstags von 10:00 bis 20:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

👛Tarife: Im Normalpreis kostet die Eintrittskarte 15€ und ermäßigt 7,50€.

Hinkommen: Das Museum ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die nächstgelegene U-Bahn-Station ist Banco de España.

👉 Website

Tipps der Redaktion

  • Für die persönlichen Gegenstände der Besucher (Koffer, Jacken...) stehen **Schließfächer **zur Verfügung.

  • Audioguides können ausgeliehen werden.

  • Montags bis samstags von 18:00 bis 20:00 Uhr, sonntags und an Feiertagen von 17:00 bis 19:00 Uhr ist der Besuch der Sammlung kostenlos.

  • Um Menschenmassen zu vermeiden, sollten Sie einen Besuch in meinen Randzeiten einplanen, entweder zur Eröffnung oder am Ende des Tages.

Unser Lieblingshotel unweit des Prado-Museums

Ayre Gran Hotel Colón Madrid
Booking.com

Ayre Gran Hotel Colón

Ein modernes Hotel in einer friedlichen Umgebung.
8.4 Sehr gut
ab
115 € / Nacht
Buchen
von Diana Ranzinger
Benötigen Sie weitere Hilfe? Sehen Sie sich den Guide an
Madrid
Madrid
Neueste Nachrichten
Luxor
Das Tal der Könige
Luxor
Das Tal der Königinnen
Luxor
Ein Tag im Winterpalast
Luxor
Kreuzfahrt auf dem Nil: Entdecken Sie, was Sie in Luxor noch nie gesehen haben
Luxor
Entdecken wir gemeinsam den Tempel der Hatshepsut
Alle Nachrichten