Madrid entdecken: Museen und Kulturräume in Madrid

Die spanische Hauptstadt, die als Stadt der Kunst und Geschichte ausgezeichnet wurde, verfügt über ein beachtliches Angebot an Museen, Kulturräumen und Ausstellungshallen. Ob Sie sich für klassische oder zeitgenössische Kunst, Malerei, Skulpturen oder grafische Techniken interessieren, Sie werden die Vielfalt und den Reichtum der angebotenen Dauer- und Sonderausstellungen zu schätzen wissen. Wenn Sie also die Gelegenheit nutzen möchten, sich in Madrid aufzuhalten, um die Kunstschätze der Stadt zu entdecken, finden Sie in dieser Reportage über die Museen und Kulturräume in Madrid alle Informationen, die Sie wissen müssen, um Ihren kulturellen Städtetrip in das Herz der Stadt zu planen!

© b-hide the scene / Shutterstock

1. Prado-Museum

Das Prado-Nationalmuseum liegt am wunderschönen Paseo del Arte, einem schattigen Boulevard, der seit Juli 2021 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, und ist in einem bemerkenswerten Gebäude aus dem 18. Es zählt zu den bedeutendsten Pinakotheken der Welt mit der reichsten Sammlung spanischer Gemälde vom 12. bis zum 19. Jahrhundert, die auf einer Fläche von über 40.000 m² untergebracht ist!

Die Dauerausstellung umfasst Werke von El Greco, Sorolla, Velásquez, Ribera, Zurbarán, Murillo und Goya. Zu den großen italienischen Meistern gehören Tizian, Tintoretto, Raffael und Botticelli. Sie werden auch eine beeindruckende Sammlung aus der flämischen Schule mit Gemälden der Maler Van Der Weyden, Van Dyck und Bosch entdecken.

Neben den berühmten und emblematischen Gemälden "Die Meninas" von Velásquez und "Die Erschießungen am 3. Mai", "La Maja vestida" und "La Maja desnuda" des engagierten Malers Goya sollten Sie sich auch "Der Triumph des Bacchus" aus der Velásquez-Sammlung nicht entgehen lassen.

© Shevchenko Andrey / Shutterstock

Praktische Informationen :

  • 📍 : Paseo del Prado, 8, 28014 Madrid.

🚌 : Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Nehmen Sie die Madrider U-Bahn-Linie L2 bis zur Haltestelle "Banco de España" oder "Sevilla".

⏰ : Täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr, außer montags von 10:00 bis 16:00 Uhr.

👛: 9€ ermäßigt und 13€ regulär.

2. Thyssen-Bornemisza-Museum

Ebenfalls am Paseo del Arte gelegen, beherbergt das Nationalmuseum Thyssen-Bornemisza eine Sammlung, die als eine der bedeutendsten privaten Kunstsammlungen der Welt gilt. Die Pinakothek vereint fast tausend Gemälde, die eine Reise durch die Kunstgeschichte bieten, von den italienischen und flämischen Primitiven der Renaissance über den französischen Impressionismus und den deutschen Expressionismus bis hin zur Pop-Art.

Zu den Highlights zählen die berühmten Gemälde "Venus und Amor" von Rubens, "Harlekin mit Spiegel" von Picasso und die "Madonna vom trockenen Baum" von Christus.

© TK Kurikawa / Shutterstock

Praktische Informationen

📍 : Paseo del Prado, 8, 28014 Madrid.

🚌 : Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Nehmen Sie die Madrider U-Bahn-Linie L2 bis zur Haltestelle "Banco de España" oder "Sevilla".

⏰ : Täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr, außer Montags von 10:00 bis 16:00 Uhr.

👛: 9€ ermäßigt und 13€ regulär.

👉Internetseite

3. Nationales Kunstmuseum Reina Sofía

Das Kunstmuseum Reina Sofia ist das drittgrößte nationale Museum am Paseo del Arte und zeigt in einem großen Gebäude mit einem Innenhof eine ständige Sammlung moderner spanischer Kunst. Neben Picassos berühmtem Meisterwerk "Guernica" kann man hier auch Gemälde von Miró, Dalí, Tàpies und Solana bewundern. Das Museum veranstaltet zahlreiche Wechselausstellungen zu Malerei, Skulptur, Video, Fotografie und Film.

© ItzaVU / Shutterstock

Praktische Informationen

📍 Calle de Santa Isabel, 5 228 012

🚌 Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Nehmen Sie die Linie L1 der Madrider U-Bahn bis zur Haltestelle "Estación del Arte" oder die Linie L3 Haltestelle "Lavapiés".

⏰ montags und von Mittwoch bis Samstag: von 10:00 bis 21:00 Uhr. Sonntags: von 10 Uhr bis 14:30 Uhr. Dienstags geschlossen.

👛 zwischen 15€ und 18€.

👉 Website

Der Rat der Redaktion :

Laden Sie die App "Les incontournables du Paseo del Arte" herunter. Mit ihrer Hilfe finden Sie die vierundzwanzig großen Meisterwerke, die in den drei Museen am Paseo del Arte ausgestellt sind: dem Prado-Museum, dem Reina Sofía-Museum und dem Thyssen-Bornemisza-Museum.

4. Caixa Forum

Das mitten im historischen Zentrum gelegene La Caixa Forum bietet neben zahlreichen Ausstellungen alter und moderner Kunst auch Musik-, Poesie- und Multimediafestivals. Das ehemalige Kraftwerk, das heute vom Architekturbüro Herzog & de Meuron zu einem Museum umgebaut wurde, vereint Tradition und Moderne auf perfekte Weise.

Das Caixa Forum wurde 2007 eingeweiht und zieht mit seiner originellen Fassade, die mit einem Blumenrasen bedeckt ist, das Auge des Spaziergängers auf sich. Es befindet sich nur wenige Schritte vom Prado-Museum und dem Botanischen Garten entfernt und ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

© JJFarq / Shutterstock

Praktische Informationen

📍 : Paseodel Prado, 36, 28014 Madrid

🚌 Madrider U-Bahn-Linie L1, Haltestelle "Atocha" oder "Estación del Arte".

👛 Allgemeiner Tarif: 6€.

⏰ Montag bis Sonntag und an Feiertagen von 10:00 bis 20:00 Uhr.

👉 Website

5. Centro-centro

Das Kulturzentrum CentroCentro befindet sich im bemerkenswerten Palacio de Cibeles, dem Sitz des Madrider Rathauses, und bietet ein Programm künstlerischer Aktivitäten, die den Städten im Allgemeinen und Madrid im Besonderen gewidmet sind. Es besteht aus mehreren Ausstellungsräumen, darunter die ehemalige Kapelle des Gebäudes, und einem Auditorium, die alle der Kunst aller Art gewidmet sind: Design und Illustration, Architektur und Stadtplanung, Poesie und Literatur, Mode und bildende Künste.

Als echter Raum für** interkulturelle Begegnungen** ist es auch eine unglaubliche Madrider Bühne für Bürger und Besucher auf der Suche nach*Ausstellungen, Konzerten, Workshops, Aufführungen, Filmvorführungen* und vielem mehr.

Schon allein die Außen- und Innenarchitektur des Gebäudes des** ehemaligen Telekommunikationspalastes** ist ein Grund, diesen unumgänglichen Ort des kulturellen Lebens der Hauptstadt zu entdecken!

© JJFarq / Shutterstock

Praktische Informationen

📍 Plaza de Cibeles, 128 014

⏰ Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 20:00 Uhr. Montags, am 1. und 6. Januar, 1. Mai, 24, 25 und 31. Dezember geschlossen. Letzter Einlass 15 Minuten vor Schließung.

👛 3€ zum vollen Preis. 2,50€ ermäßigt (Nachweis erforderlich).🚌Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Nehmen Sie die Linie L2 der Madrider U-Bahn, Haltestelle "Banco de España".

👉 Website

6. Matadero Madrid

Dieser Madrider Komplex von Hangars im Neo-Mudéjar-Stil befindet sich im** ehemaligen Schlachthof von Madrid** am Ufer des Manzanares und stellt eine einzigartige kleine Stadt dar, die der Kultur gewidmet ist. Ein Ort, den Sie sich bei Ihrem Aufenthalt in der spanischen Hauptstadt auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Hier können Sie unter anderem Filmvorführungen, Aufführungen, Konzerte, transmediale Produktionen und Dokumentarfilme erleben. Im AVAM sind es die Künstler, die hier ihre Werke oder Projekte dem Publikum und Gleichgesinnten vorstellen. Auf der Plaza y la Calle Matadero schließlich finden kulturelle Aktivitäten im Freien statt.

© Philippe 1 bo / Shutterstock

Praktische Informationen :

📍 Plazade Legazpi, 828 045

🚌 Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: benutzen Sie die Metro Madrid, mit der Linie L3 oder der Linie und L6 und steigen Sie an der Station "Legazpi" aus.

⏰Dienstag bis Donnerstag 17:00 - 21:00 Uhr Montags geschlossen. Freitag, Samstag, Sonntag und an Feiertagen 12:00 - 21:00 Uhr.

👛Zugang frei.

👉 Website

7. Akademie der Schönen Künste in San Fernando

Das in der Nähe der Puerta del Sol gelegene Museum der Königlichen Akademie der Schönen Künste von San Fernando entstand auf Wunsch des Malers Antonio Meléndez, der den Vorschlag machte, eine Akademie für Deko-Kunst, Malerei, Bildhauerei und Architektur zu gründen.

Die Pinakothek beherbergt heute über 1400 Gemälde, 600 Skulpturen und 15.000 Zeichnungen der spanischen, italienischen und flämischen Kunst sowie eine außergewöhnliche Sammlung dekorativer Kunst, die unter anderem Wandteppiche, Keramiken, Porzellan, Uhren und Möbel umfasst.

© DRG Photography / Shutterstock

Praktische Informationen

📍 Calle de Alcalá, 13, 28014 Madrid.

🚌 Öffentliche Verkehrsmittel: Mit der Metro nehmen Sie die Linie 2 und steigen an den Stationen "Banco de España" oder "Sevilla" aus. Mit den Linien 1 und 3 steigen Sie an der Station "Sol" aus.

⏰Dienstags bis sonntags von 10.00 bis 15.00 Uhr, auch an Feiertagen. Montags geschlossen.

👛 5€ im ermäßigten Tarif. 9€ im Normaltarif.

👉 Website

8. Archäologisches Nationalmuseum

Das Archäologische Nationalmuseum liegt im Herzen des Stadtteils Salamanca und beherbergt eine der schätzungsweise weltweit bedeutendsten archäologischen Sammlungen. Das MAN bietet einen historischen Rückblick auf die verschiedenen Kulturen des Mittelmeerraums, von der Vorgeschichte bis zum 19.

Jahrhundert. Sie können Stücke wie griechische Keramiken bewundern, darunter eine Sammlung griechischer Amphoren, die von Fachleuten als eine der am besten erhaltenen der Welt angesehen wird. Das Prunkstück der MAN-Sammlung bleibt das iberische Werk mit dem Namen "** Die Dame von Elche**", das für einige eine Göttin und für andere eine Königin oder Prinzessin darstellt.

© carlos martin diaz / Shutterstock

Praktische Informationen

📍Calle de Serrano, 1 328 001

🚌Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Nehmen Sie die Madrider U-Bahn-Linie L2 und steigen Sie an der Haltestelle "Retiro" aus oder die U-Bahn-Linie L4 und steigen Sie an der Haltestelle "Serrano" aus.

⏰Dienstag bis Samstag von 9:30 bis 20:00 Uhr. Sonntags und an Feiertagen von 9:30 bis 15:00 Uhr. Geschlossen an allen Montagen des Jahres sowie am 1. und 6. Januar, 1. Mai und am 4., 25. und 31. Dezember.

👛 3€ im Normaltarif.

👉 Website

von Diana Ranzinger
Benötigen Sie weitere Hilfe? Sehen Sie sich den Guide an
Madrid
Madrid
Neueste Nachrichten
Annecy
Besuch des regionalen Naturparks Massif des Bauges über Aix-les-Bains
Annecy
Zwischen Klettern und Wassertrekking: Canyoning in Annecy
Annecy
9 unumgängliche Orte am Lac d'Annecy, zwischen Stränden, türkisfarbenem Wasser und Dörfern
Annecy
Entdecken Sie die religiösen Gebäude von Annecy
Alle Nachrichten