• Login
Welche Strohhalme sind die ökologischsten?
Geposted 11.07.2019

NeuigkeitenDeutschland

Twitter Facebook 10 teilen

Seit einiger Zeit ist bewiesen, dass Kunststoffstrohhalme sehr schädlich für den Ozean sind. Sie zerfallen in Mikrokunststoffe, die dann von den Fischen aufgenommen werden, die wir Menschen schließlich essen! Es wird geschätzt, dass in Europa jährlich etwa 36,5 Milliarden Strohhalme verwendet werden. Daher ist es unerlässlich, Substitute zu finden, die diese Art von Umweltkatastrophen vermeiden können. Der National Geographic hat daher eine Studie über die verschiedenen verwendbaren Strohhalme mit ihren Vor- und Nachteilen durchgeführt.

  • Twitter
  • Facebook
  • 1. Metall
    1. Metall

    Metallstrohhalme sind aus Edelstahl, Aluminium und manchmal auch aus Titan gefertigt. Sie ist die beliebteste Form, wird aber dadurch kritisiert, dass sie zu einem metallischen Geschmack führt. Sie ziehen auch Wärme an und können die Zähne verletzen. Aber sie sind robust und wiederverwendbar.

  • 2. Papier
    2. Papier

    Papier ist die häufigste Form um Plastikstrohhalme zu ersetzen. Das Problem ist jedoch, dass sich das Papier durch die Flüssigkeit schnell zersetzt und es das Strohhalm weich und unbrauchbar macht. Es wird häufig in Ländern verwendet, die Kunststoffstrohhalme verbieten.

  • 3. Silikon
    3. Silikon

    Dieses Material bietet ein flexibles, haltbares und wiederverwendbares Stroh. Ein Unternehmen hat ein ökologisches Modell geschaffen, das nach der Verbrennung vom Stroh eine biologisch inerte Asche bildet.

  • 4. Glass
    4. Glass

    Glasstrohhalme sind zerbrechlicher, aber reinigungsfähig und damit wiederverwendbar. Viele Hersteller kreieren originelle Designs die Sie nach Wunsch gestalten können. Aber dieses Model kann auch gefährlich sein, wenn sie in dem Mund zerbrechen.

  • 5. Hartkunststoff
    5. Hartkunststoff

    Dieses Material ist absolut praktisch. Leicht, daher transportabel, leicht zu reinigen, sieht es aus wie das Modell der Wasserflaschen. Aber das Ziel ist immer noch, die Entstehung von Kunststoff zu vermeiden.

1

Es ist wichtig, Verantwortung gegenüber der Natur zu übernehmen und kommende Generationen zu ermutigen, Umweltkatastrophen zu vermeiden indem sie ökologische Varianten für die Zukunft entwickeln. Alles ist in unserer Macht und darum hat das Europäische Parlament beschlossen die Plastikstrohhalme ab 2021 zu verbieten.