Australien: Eine multikulturelle Weltstadt

NeuigkeitenAustralien

Twitter Facebook Google+

Wer an die australische Hafenstadt Sydney denkt, dem kommt als erstes wohl das berühmte Opernhaus in den Sinn. Doch wir haben für Sie die Stadt genauer unter die Lupe genommen und noch weitere interessante Attraktionen ausfindig gemacht.

Sydney Opera House

Sydney Opera House
© duncan291088/123RF

Das an Muscheln designte Musikhaus beherbergt insgesamt sechs Auditorien, die zusammen Platz für beinahe 6.000 Besucher bieten. Der größte Saal des Gebäudes ist die Concert Hall, mit einer Kapazität von knapp 2.600 Plätzen. Im Sydney Opera House werden jährlich unzählige Konzerte, Tanzveranstaltungen, Theater-Vorführungen sowie sonstiger kulturelle Events dargeboten.

Fun fact Thursday . . Did you know that the succulent garden used to be a zoo? It's been 50 years since a Yellow-foot Tortoise, the last animal from the original zoo, passed away peacefully in the RBG. She lived free range for 84 years after the animals were moved to the Zoological Gardens at Moore Park (current site of Sydney Girls High School) in 1883.

Ein Beitrag geteilt von Royal Botanic Garden, Sydney (@rbgsydney) am

Royal Botanic Gardens

Die Königlichen Botanischen Gärten Sydneys sollten im frühen 19. Jahrhundert eigentlich als privates Gemüsefeld der Britischen Kolonie dienen. Heute bieten sie unseren Augen große Freude an den Wundern der Natur. Zu den besonderen Highlights der Gärten zählen der duftende Rosengarten, der von Kakteen belebte Aridengarten, eine dort wachsende und sehr seltene Wollemikiefer sowie ein im Garten ansässiger Fledermausschwarm. In mehreren Glashäusern können dort zudem verschiedene tropische sowie australische Schlingpflanzen bewundert werden.

@sydstreetco getting a new perspective on the tower #nsw #visitnsw #newsouthwales #Sydney #SydneyTower #SydneyTowerEye #Australia

Ein Beitrag geteilt von Sydney Tower Eye (@sydneytowerskywalk) am

Sydney Tower

Im Zentrum Sydneys, inmitten des Central Business Districts befindet sich der Sydney Tower. Mit einer Höhe von 309 Metern gilt er als der zweitgrößte Aussichtsturm der südlichen Hemisphäre. Auf eine Höhe von 260 Metern können die Besucher am Skywalk im Freien oder auch sicher im Inneren des Turms den 360 Grad Rundum-Ausblick über Sydney, das Meer sowie die vielen Naturgebiete rings um die Stadt genießen. Eine Etage tiefer können sich sich dann im Restaurant mit Blick auf die Skyline gemütlich machen und dabei ein Geschmackserlebnis der besonderen Art erleben.

Chinese Garden of Friendship

Bekannt als eine der multikulturellsten Städte weltweit bietet Sydney einige Sehenswürdigkeiten mit Einflüssen weltweit, nicht zuletzt auch aus Asien. Der Chinese Garden of Friendship bietet seinen Besuchern entspannte Stunden in einzigartigem Charme Chinas zwischen sprießendem Grün, beruhigenden Seen, brausenden Wasserfällen sowie grazilen Pavillons.

Sidney Harbour Bridge

Sidney Harbour Bridge
© jovannig/123RF

Die Sidney Harbour Bridge verbindet den Central Business District mit dem Nordteil Sydneys und hat eine Spannweite von 503 Metern. Ihre Höhe beträgt 134 Meter. Am besten erkundet man die Brücke zu Fuß und genießt dabei den wundervollen Ausblick auf den Hafen Sydneys.

Sydneys Strände

Sydneys Strände
© Fritz Hiersche - Austria/123RF

Wer an Sydney denkt, der hat wohl unweigerlich auch an seine Strände vor Augen. Allen voran das Surferparadies schlechthin: Bondi Beach. Das Wasser hat eine durchschnittliche Temperatur von angenehmen 21 Grad Celsius. Manly Beach hingegen lädt zu ausgiebigen Spaziergängen und relaxtem Sonnenbaden ein.

Blue mountains visit with some lovely ladies!! #bluemountains #3sisters #thethreesisters #bluemountainssydney

Ein Beitrag geteilt von mel (@mellyjay) am

Jenolan Höhlen und die Blue Mountains

Faszinierend anzusehende Naturlandschaften, durchzogen von gewaltigen Schluchten hat Sydney zu bieten. Wanderbegeisterte haben die Möglichkeit eine Tour durch die Jenolan Kalkstein-Höhlen zu wagen. Dabei handelt es sich um die ältesten öffentlichen zugänglichen Höhlen der Welt. Zehn Höhlen des insgesamt knapp über 30 Quadratkilometer umspannenden Systems können besichtigt werden.

Ein Beitrag geteilt von Stefan Simchowitz (@stefansimchowitz) am

Art Gallery of NSW

Die Art Gallery of New South Wales (kurz NSW) stellt die bedeutendste öffentlich zugängliche Galerie Sydneys dar. Hier können kunstinteressierte Besucher die umfassende Sammlung australischer, europäischer sowie asiatischer Kunst sogar vollkommen kostenfrei bestaunen.

0 Wie 0 Ich mag es nicht
Die Redaktion
Geposted 06.01.2018
Twitter Facebook Google+