Reisen in das Land der grenzenlosen Weite
Geposted 16.11.2017

TippsAustralien

Twitter Facebook

Australien zieht jährlich Millionen Europäer an, die sich von 20 Stunden Flug nicht abschrecken lassen. Belohnt werden sie mit einzigartigen Naturerlebnissen im weiten Outback, mit Tauchen am Great Barrier Reef, mit dem entspanntem Großstadtleben in Sydney, aber auch mit Einblicken in die mystischen Welt der Aborigines.

  • Twitter
  • Facebook
  • Great Barrier Reef
    © Brian Kinney/123RF
    Great Barrier Reef

    Das vor der Ostküste gelegene Great Barrier Reef ist über 2.300 Kilometern lang, hat eine Fläche von circa 350.000 km² und besteht aus fast 2.900 einzelnen Riffen. Damit ist es das größte Korallenriff der Welt. Die mitten im Riff liegenden Whitsunday Islands mit dem weltbekannten Whitehaven Beach ziehen viele Touristen an. Kein Wunder bei dem türkis blauem Wasser und dem schneeweißen Strand.

  • Outback
    © Sara Winter/123RF
    Outback

    Das Outback ist zweifelsohne eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten Australiens. Das wohl bekannteste Highlight, welches sich fast kein Tourist entgehen lässt, ist der Ayers Rock. Der geheimnisvolle Uluru zieht jedes Jahr riesige Menschenmassen an. Grund sind wechselnden Farben während des Sonnenuntergangs. Nicht weniger beeindruckend sind der benachbarte Olga sowie das mächtige Kings Canyon.

  • Nationalparks
    © Adrian Wojcik/123RF
    Nationalparks

    Australien bietet mit seinen vielen Nationalparks wunderschöne Landschaften und sind aus diesem Grund Sehenswürdigkeiten der ganz besonderen Art. Kein Wunder also, warum man diese auch mit folgenden Adjektiven beschreibt: wild, unberührt und spektakulär.

  • Einzigartige Tier- und Pflanzenwelt
    © Attakorn Bk/123RF
    Einzigartige Tier- und Pflanzenwelt

    Australien ist geprägt von einem großen Artenreichtum - sowohl in der Tierwelt als auch in der Pflanzenwelt. Beide sind durch zahlreiche Schutzgebiete und Nationalparks geschützt. Letztere machen insgesamt mehr als 12% der Landesfläche aus. 12 Gebiete sind sogar Teil des Weltnaturerbes der Unesco, 4 weitere sind als Natur- und Kulturerbe gelistet.

  • Endlose Weite
    © ingehogenbijl/123RF
    Endlose Weite

    Die Endlosen Weiten des Landes, wie beispielsweise die Nullarbor Plain, die Kimberley Region oder die Kathererin Region, sind sicherlich keine Sehenswürdigkeit im klassischen Sinne, allerdings ein Erlebnis, das eine Down Under-Reise schlichtweg bereichert. Wer die zeitlose und menschenleere Weite nicht erlebt, hat die Essenz des Landes nie kennengelernt. So wird es ans Herz gelegt, die Ruhe der Endlosigkeit nicht zu verpassen und die extremen Weiten auf sich wirken zu lassen.

1