Oaxaca

  • Die Stadt Oaxaca, Hauptstadt eines Bundesstaates, dessen versteckt liegenden Täler ein geradezu außergewöhnliches Kulturreichtum verbergen (dort werden heutzutage noch mehr als 90 indianische Dialekte gesprochen), verführt die Reisenden sowohl durch ihre indianischen Wurzeln als auch durch ihr wunderschönes Kolonialerbe. Wie die Kirche Santo Domingo, das angrenzende Regionalmuseum und die die eindrucksvolle ...
    © Alberto Loyo / 123RF
  • Die berühmte Stadt der Künstler
    © Alberto Loyo / 123RF
  • © Alberto Loyo / 123RF
  • © Alberto Loyo / 123RF
  • © Alberto Loyo / 123RF
  • © Alberto Loyo / 123RF
  • © Alberto Loyo / 123RF

Die Stadt Oaxaca, Hauptstadt eines Bundesstaates, dessen versteckt liegenden Täler ein geradezu außergewöhnliches Kulturreichtum verbergen (dort werden heutzutage noch mehr als 90 indianische Dialekte gesprochen), verführt die Reisenden sowohl durch ihre indianischen Wurzeln als auch durch ihr wunderschönes Kolonialerbe. Wie die Kirche Santo Domingo, das angrenzende Regionalmuseum und die die eindrucksvolle Kathedrale säumenden Straßen. Die Bougainvillées, die Acacias und die Jacaranda-Bäume laden zu gemütlichen Spaziergängen in den nachgepflasterten, von Kunstgalerien und farbenfrohen Gebäuden umgebenen Sträßchen ein. In der Umgebung von Oaxaca bieten sich Besichtigungen der archäologischen Sehenswürdigkeiten von Monte Alban und Mitla an, und selbstverständlich darf der erstaunliche indianische Sonntagsmarkt in Tlacolula, etwa zwanzig Kilometer von Oaxaca entfernt, nicht vergessen werden.

Oaxaca: was sollte man besichtigen?

Die Sehenswürdigkeiten

Anderswo auf der Erde
Mexikanisches Festland : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen