Perast

  • Die Kleinstadt Perast an der Bucht von Kotor ist ein Juwel. Perast, ein Fischerort, dessen strategische Lage ab dem 16. Jahrhundert zum Bau einer Festung mit zehn Wachtürmen führte, ist heute in Montenegro ein unumgänglicher Halt. Schon seine Architektur lohnt den Weg hierher. Auch von seinem Palast, seinem dem Meer gewidmeten Museum und den privaten Anlegestellen sind Touristen angetan. Ein zauberhafter ...
    ©

Die Kleinstadt Perast an der Bucht von Kotor ist ein Juwel. Perast, ein Fischerort, dessen strategische Lage ab dem 16. Jahrhundert zum Bau einer Festung mit zehn Wachtürmen führte, ist heute in Montenegro ein unumgänglicher Halt. Schon seine Architektur lohnt den Weg hierher. Auch von seinem Palast, seinem dem Meer gewidmeten Museum und den privaten Anlegestellen sind Touristen angetan. Ein zauberhafter Halt, der eine oder zwei Übernachtungen im Ort rechtfertigt.

Perast: was kann man unternehmen?

Der Rundgang entlang der Bucht von Kotor, von einem Dorf zum nächsten.

Die Kirche Maria vom Felsen wurde im 17. Jahrhundert auf einer künstlich angelegten, 3.000 m² großen Insel vor Perast an jener Stelle errichtet, an der ein Einwohner von seiner Krankheit geheilt wurde, nachdem er ein Bildnis der Jungfrau Maria entdeckt hatte.

  • Die wunderschöne Ortschaft Perast und das reiche Kulturerbe.
  • Die außergewöhnlichen Fjord-Landschaften, eine höchst interessante Mischung aus Meer und Gebirge.
  • Die Kirche Maria am Felsen auf einer Insel vor Perast.

Perast: was sollte man besichtigen?

Die Küsten

Anderswo auf der Erde
Montenegro : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen