• Login
12 Top-Abenteuer: Nervenkitzel und Adrenalinkicks für jeden Monat
Geposted 20.01.2019

NeuigkeitenUSA

Twitter Facebook

Würden Sie sich als unerschrockenen Abenteurer beschreiben? Hier sind 12 Extremsportarten, die für jeden Monat des Jahres die dringend benötigte Abwechslung vom monotonen Alltag bieten.

  • Twitter
  • Facebook
  • Januar: Schneemobilfahren in Lappland, Finnland
    Januar: Schneemobilfahren in Lappland, Finnland

    Schneemobile sind der ultimative Nervenkitzel für Speedies und Lappland bietet viele Möglichkeiten für die abenteuerlustigen Seelen, die den Fuß in das schneebedeckte Reich des Weihnachtsmanns setzen. Mit Vollgas durch eine makellose, verlassene Landschaft zu düsen, erscheint wie die perfekte Flucht aus dem urbanen Leben. Durch dichte, schneebedeckte Wälder, über gefrorene, schillernde Seen und über endlose Weiten werden Sie unvergessliche Erinnerungen schaffen. Die Landschaft Lapplands ist wirklich etwas Besonderes. Wer einmal die Ruhe und Schönheit der unberührten Natur der Region erlebt hat, wird sich immer danach sehnen, zurückzukehren.

  • Februar: Canyoning in den Kawasan Falls, Philippinen
    Februar: Canyoning in den Kawasan Falls, Philippinen

    Vom Navigieren durch schmale Bäche, Schwimmstellen in Buchten, Klettern an Felswänden und Passieren von Stromschnellen umfasst Canyoning nicht nur angenehmes Paddeln. So sind Ausdauer und Multitasking wichtig, um aus Canyoning ein gelungenes Abenteuer zu machen. Auf der philippinischen Insel Cebu befinden sich die Kawasan-Wasserfälle, eine Gegend, die von Canyoning-Fans geliebt wird. Im Herzen des Dschungels gelegen und mit dem bezaubernden Aquamarinwasser, ist dieser Wasserfall weit mehr als nur ein hübsches Fotomotiv. Stundenlanges Schwimmen und Wandern sind in dieser paradiesischen Landschaft wirklich keine Qual.

  • März: Big-Wave-Surfen in Tasmanien, Australien
    März: Big-Wave-Surfen in Tasmanien, Australien

    Surfen auf normal großen Wellen ist ja schon anstrengend, wie müssen dann nur die Muskeln beim Big-Wave-Surfen zittern? Die riesigen, gewaltigen Wellen machen die Sportart als eine der Gefährlichsten der Welt. Geübte Surfer finden hier nicht nur eine neue Herausforderung, sondern auch eines der aufregendsten Abenteuer ihres Lebens. Shipstern, an der Südostküste Tasmaniens, ist ein weltberühmter Hotspot für Profisurfer. Auch bekannt als "Devil's Point" treffen sich hier nur die erfahrensten Surfer, Amateure sollten sich wirklich nicht überschätzen und sich lieber dem Zugucken widmen!

  • April: Vulkanwandern auf dem Eyjafjallajökull, Island
    April: Vulkanwandern auf dem Eyjafjallajökull, Island

    Einfach nur Wandern ist heute nicht mehr aufregend genug. Der neueste Trend ist, das Risiko eines Vulkanausbruchs in das Wandererlebnis miteinzubinden. Vulkanwandern wirkt erst einmal wie eine ganz normale Wandertour, beim Erreichen des Gipfels ändert sich dieses Gefühl jedoch. In den tiefen Krater hinunter zu starren und die brodelnde Lava zu beobachten, treibt bei jedem Vulkanwanderer den Puls in die Höhe. Einer der besten Orte für dieses einzigartige Abenteuer ist der isländische Eyjafjallajökull, ein berühmter Vulkan, der zuletzt 2010 ausbrach und ganz Europa in Dunkelheit tauchte. Wenn Sie vom Meeresspiegel bis zum Gipfel aufsteigen, sind Sie zu jeder Zeit von einer erhabenen, vielfältigen Landschaft umgeben, von Asche bis zu Gletschern. Für noch mehr Nervenkitzel ist es von April bis September sogar möglich, auf Skiern wieder runterzufahren.

  • Mai: Klettern auf dem Kilimandscharo, Tansania
    Mai: Klettern auf dem Kilimandscharo, Tansania

    Klettern erfordert eine wohlüberlegte Planung, Entschlossenheit und Ausdauer. Alleine wegen der benötigten Ausdauer gehört das Klettern auf dem Kilimandscharo eindeutig zu den Extrem-Abenteuern! Wen die Klettersucht gepackt hat, träumt schnell davon, den höchsten Berg Afrikas zu erklimmen. Vom höchsten Punkt eines ganzen Kontinents aus ist der Ausblick auf die umliegende Wildnis einfach umwerfend!

1