• Login

Reise nach Barcelona: Gotische Viertel, Strände und Tapas

  • Als dynamische Metropole von Katalonien, die sich zwischen den Bergen und dem Mittelmeer erstreckt, erstrahlt Barcelona ganz wunderbar bei Tag und Nacht. Neben dem besonders günstigen Klima und dem ganzjähriger Sonnenschein erfreut sich diese avantgardistische Stadt eines besonders beeindruckenden architektonischen Reichtums. Von den bekannten Ramblas im Passaeo de Garcia bis hin zum Park Güell ...
    © René Mattes
    Barcelona

    Als dynamische Metropole von Katalonien, die sich zwischen den Bergen und dem Mittelmeer erstreckt, erstrahlt Barcelona ganz wunderbar bei Tag und Nacht. Neben dem besonders günstigen Klima und dem ganzjähriger Sonnenschein erfreut sich diese avantgardistische Stadt eines besonders beeindruckenden architektonischen Reichtums. Von den bekannten Ramblas im Passaeo de Garcia bis hin zum Park Güell ...

  • © René Mattes
    Barcelona
  • Der Königsplatz im gotischen Viertel ist eine unumgängliche Sehenswürdigkeit in der Stadtmitte.
    © René Mattes
    Barcelona

    Der Königsplatz im gotischen Viertel ist eine unumgängliche Sehenswürdigkeit in der Stadtmitte.

  • Barceloneta ist das Innenstadtviertel von Barcelona Hier fanden u.a. die Olympischen Spiele von 1992 statt, und dieses Viertel wird heute aufgrund der nahen Strände und dem Hafen geschätzt.
    © René Mattes
    Barcelona

    Barceloneta ist das Innenstadtviertel von Barcelona Hier fanden u.a. die Olympischen Spiele von 1992 statt, und dieses Viertel wird heute aufgrund der nahen Strände und dem Hafen geschätzt.

  • La Rambla ist eine der bekanntesten Hauptstraßen Europas und verbindet den alten Hafen mit dem Plaza de Catalonia.
    © René Mattes
    Barcelona

    La Rambla ist eine der bekanntesten Hauptstraßen Europas und verbindet den alten Hafen mit dem Plaza de Catalonia.

  • Der Parc Güell wurde von Antoni Gaudi gestaltet und gehört seit 1984 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die originellen Formen und Strukturen sind eine Hommage an die Natur.
    © René Mattes
    Barcelona

    Der Parc Güell wurde von Antoni Gaudi gestaltet und gehört seit 1984 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die originellen Formen und Strukturen sind eine Hommage an die Natur.

  • Sagrada Familia ist das Lebenswerk von Antoni Gaudi. Es handelt sich um das meistbesuchte Monument Spaniens. Die Kathedrale ist bis heute unvollendet.
    © René Mattes
    Barcelona

    Sagrada Familia ist das Lebenswerk von Antoni Gaudi. Es handelt sich um das meistbesuchte Monument Spaniens. Die Kathedrale ist bis heute unvollendet.

  • Puerto Vell oder der alte Hafen ist über La Rambla erreichbar. Er trennt das Viertel Barceloneta vom gotischen Stadtteil.
    © René Mattes
    Barcelona

    Puerto Vell oder der alte Hafen ist über La Rambla erreichbar. Er trennt das Viertel Barceloneta vom gotischen Stadtteil.

Als dynamische Metropole von Katalonien, die sich zwischen den Bergen und dem Mittelmeer erstreckt, erstrahlt Barcelona ganz wunderbar bei Tag und Nacht. Neben dem besonders günstigen Klima und dem ganzjähriger Sonnenschein erfreut sich diese avantgardistische Stadt eines besonders beeindruckenden architektonischen Reichtums. Von den bekannten Ramblas im Passaeo de Garcia bis hin zum Park Güell können Sie die Spuren von Gaudi verfolgen und die kühne Architektur dieser Kunstgenies, wie auch die Sagrada Familia, sein nicht vollendetes Meisterwerk, das zum Symbol der Stadt geworden ist, bewundern. Modernität, Design und Gotik verbinden sich zu einem ununterbrochenen Wirbel in dieser Stadt, in der es unmöglich ist, sich zu langweilen. Schlendern Sie während Ihrer Reise nach Barcelona über die Märkte, besuchen Sie die Museen, spazieren Sie durch die Parks, entspannen Sie sich auf den Stränden, verlieren Sie sich in mittelalterlichen Gassen des gotischen Viertels und kosten Sie die köstlichen Tapas! Hier wird gleichzeitig ein Urlaub zum Baden und für kulturelle Entdeckungen geboten; die zweitwichtigste Stadt in Spanien ist das ganze Jahr über ein beliebtes Urlaubsziel. Eine ausgezeichnete Idee für Wochenendreisen oder auch einen einwöchigen Aufenthalt angesichts des kulturellen Reichtums von Barcelona!

Barcelona: was kann man unternehmen?

Die Sicht auf den Hafen von Barcelona von der Höhe der Festung von Castell auf dem Berg von Montjuic oder auf die Stadt aus der Höhe des Parkes von Güell bewundern, Aufstieg der 400 Stufen der Türme von Sagrada Familia und eine weitere grandiose Sicht auf Barcelona bewundern, die berühmte Avenue Ramblas hinabgehen, und die Passeo de Garcia wieder hinaufgehen, die von modernen Gebäuden umgeben ist, am Hafen und an der Marina spazieren, Dolce Farniente am Strand, sich im Meer vergnügen, über den Markt von La Boqueria schlendern, einem Tempel der Gastronomie Barcelonas, wo die besten Produkte der Region und sowie Meeresprodukte verkauft werden, die mittelalterlichen Gassen des gotischen Viertels durchstreifen, shoppen im Corte Ingles des Placa de Catalunya, im Maremagnum der Rambla del Mar in der Nähe des Port Vell, oder im Komplex von Diagonal Mar, sowie für Interessierte einem Stierkampf zu den Feierlichkeiten der Merce, der Schutzgöttin der Stadt, im September am Placa de Toros Monumental beiwohnen (13 Euro bis 100 Euro je nach Sitzplatz auf der Tribune), ein Fußballspiel im mythischen Stadion Nou ansehen, der Heimstätte von Barca (FC Barcelona), Eintrittskarten von 30 Euro bis 100 Euro, den Hafen bei einer Bootsfahrt an Bord der Golondrinas besichtigen, die spektakuläre Seilbahn nehmen, die das Ende des populären Viertels von Barceloneta mit dem Gipfel des Berges von Montjuic verbindet, wo Sie das Stadium der Olympischen Spiele von 1992 besuchen können.

Die Sargrada Familia, das Wappen von Barcelona und unvollendetes Meisterwerk von Antoni Gaudi, das Picasso- Museum, aufgebaut in drei fantastischen Palästen des Viertels Ribere, das nationale Kunstmuseum von Katalonien, installiert in dem nationalen Palast von Montjuic, der im Jahre 929 zum Anlass der EXPO erbaut wurde, die Miro-Stiftung auf dem Hügel von Monjuic, die gotische Kathedrale von Santa Creu in dem Barrio Gotico, die Kirche von Santa Maria del Mar in dem Viertel von Ribera, der Musikpalast, der zum Weltkulturerbe der UNESCO erhoben wurde, die Casa Mila, auch die Pedrera genannt (die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört), wie auch die Casa Batlo, zwei moderne, von Gaudi auf dem Passeo de Garcia entworfene Gebäude, der Park Güell, ein weiteres Werk von Gaudi und gleichzeitig der einzige Park der Welt, der zum Weltkulturerbe der UNESCO erhoben wurde.

  • Die geringe Entfernung.
  • Das sonnige Klima.
  • Das quirlige Nachtleben.
  • Die Lage direkt am Meer.
  • Die zahlreichen Tapas-Bars.
  • Der kulturelle und architektonische Reichtum.
  • Die Aussicht auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten wird durch Bauarbeiten und Baukräne beeinträchtigt.
  • Das Sirenengeheul der Krankenwagen.
  • Der Preis für die Hafenseilbahn und der Eintritt für die von Gaudi errichteten Bauwerke.

Barcelona: was sollte man besichtigen?

Erinnerung

Wenn Sie zu Fuß unterwegs sind, was bei weitem die beste Methode ist, Barcelona zu entdecken, erinnern Sie sich daran, dass man hochgehen muss, um sich in Richtung des Stadtzentrums zu begeben, und dass man wieder nach unten gehen muss, um in Richtung des Meeres zu gelangen. Die Barcelona Card macht Sinn, wenn Sie viele Museen besuchen möchten, andernfalls ist sie teurer als eine normale Eintrittskarte (20 Euro für 5 Tage statt 36 Euro für die Barcelona Card). Es wird für Sie günstiger werden, die unterschiedlichen Monumente von Gaudi mit dem sogenannten Pass "Walking Tour Modernism" zu besichtigen.

Zu vermeiden

- Autofahren in Barcelona. Kaufen Sie Tagestickets für die U-Bahn. Nutzen Sie die Angebote der Tages- oder Wochentickets.

Barcelona: was sollte man essen?

Der spanische Schinken, die Tapas, Obst und Gemüse frisch vom Markt von La Boqueria, die Meeresprodukte, die ausgezeichnete katalanische Creme "Crema Catalana" (gebrannte und mit Zimt gewürzte Creme), die kreative Küche einiger Hotels wie zum Beispiel dem Hotel Duquesa de Cardona oder dem Hotel 1898 (siehe Hotelinformationen).

Barcelona: welche Andenken sollte man mitnehmen?

Spanischer Schinken, ein Trikot oder ein Schal in den Farben rot und blau vom FC Barcelona.

Hotelbewertungen Barcelona Getestete Hotels
  • 9.0 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    W Barcelona
    Barcelone - Spanien
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Das W Barcelona wurde im Oktober 2009 feierlich eröffnet und ...

  • 8.9 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Mandarin Oriental Barcelona
    Barcelone - Spanien
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Dieses Hotel gehört zur prestigeträchtigen Hotelgruppe Mandarin ...

  • 8.85 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    The Ritz-Carlton Arts Barcelona
    Barcelone - Spanien
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Die Hotel Arts Barcelona ist eine Einrichtung der gehobenen Kategorie, ...

  • 8.85 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Majestic Hotel and Spa Barcelona
    Barcelone - Spanien
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Das Majestic Barcelona ist ein legendäres Hotel in Barcelona ...

Anderswo auf der Erde
Katalonien : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen