Die Casa Batlló in Barcelona, eine herrliche Architektur von Gaudi

Die Casa Batlló befindet sich an der Nummer 43 der Prachtstraße Passeig de Gràcia und wurde zwischen 1904 und 1906 von Gaudí für den Industriellen Josep Batlló erbaut. Das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Gebäude zieht Besucher mit seiner spektakulären Architektur im modernistischen Stil und einer Fülle von visuellen Effekten in seinen Bann. Die Passanten werden unwiderstehlich von der außergewöhnlichen mehrfarbigen Fassade angezogen, die mit Mosaiken und Pflanzenmotiven verziert ist und von einem wellenförmigen Keramikdach gekrönt wird, das an das Meer erinnert. Der künstlerische Einsatz von Materialien und Farben schafft es, das Licht und die Transparenz des Mittelmeers nachzuempfinden: ein Haus, das wie aus einem Märchen zu stammen scheint!

La Casa Batllo

- © Pit Stock / Shutterstock
Barcelona

Flüge nach Barcelona

Auf dem schnellsten Weg nach Barcelona
ab
49 €
Meinen Flug finden

Die Geschichte der Casa Batlló in Barcelona

1995, also fast 90 Jahre nach dem Bau des Hauses, wurden das Untergeschoss, das Erdgeschoss sowie der erste Stock des Hauses, d. h. fast 1840 m², restauriert. Erst 2002 wurde ein Teil des Gebäudes für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Seitdem werden im Zuge der Reparaturen immer neue Teile wie der Dachboden oder das Dach zugänglich gemacht. Im Jahr 2013 ist fast die gesamte Anlage geöffnet. Den Neugierigen werden Details über den Bauprozess enthüllt.

Es haben sich verschiedene Interpretationen über die Bedeutung der Farben und Formen der Fassaden entwickelt. Die treffendste versucht zu vermitteln, dass Gaudí sich von der Tiefsee inspirieren ließ, weshalb die Farbe Meeresblau vorherrscht. Er soll die Casa Batllò wie einen lebenden Organismus konzipiert haben, in dem jedes Element seinen Platz und seine Funktion hat. Für manche wäre das Haus daher eine Art Meeresrefugium, das den Bewohner vor der Außenwelt schützt. Leider hat sich Gaudí nie wirklich über die Bedeutung seines Werkes geäußert.

La façade de la maison Casa Battlo

- © Vlad G / Shutterstock

Obwohl die Casa Batllò im frühen 20. Jahrhundert erbaut wurde, setzte Gaudí bei der Stromversorgung und der Belüftung auf ökologische Aspekte. Die Beleuchtung der Zimmer erfolgte über Innenhöfe, die als Lichtschächte dienten, und die Klimatisierung über ein ausgeklügeltes System von Kaminen und Lüftungen, das von katalanischen Techniken inspiriert war, die auch heute noch aktuell sind.

Die erste Anerkennung erhielt das Gebäude erst 1962, als es in die Liste des Kulturerbes der Stadtverwaltung von Barcelona aufgenommen wurde. Sieben Jahre später, im Jahr 1969, wurde es auf spanischer Ebene zum kunsthistorischen Denkmal erklärt. Im Jahr 2005 wurden die Casa Batllò und sieben weitere Werke von Gaudí in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Warum sollte man zur Casa Batlló gehen?

Die Casa Batlló, das modernistische Museum von Antoni Gaudí, ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Gaudí renovierte das Haus aus dem Jahr 1875 im Jahr 1904 für Josep Batlló i Casanovas mit acht Häusern auf vier Stockwerken. Der Wert des Gebäudes wird derzeit auf über 70 Millionen Euro geschätzt. Das Haus ist ein Stück moderner katalanischer Architektur. Das zentrale Thema des Gebäudes ist Sant Jordi, der eine sehr wichtige Rolle in der Stadt Barcelona gespielt hat. Der Besuch macht Spaß, auch für Kinder, dank eines Augmented-Reality-Tablets, mit dem man sich die verschiedenen Räume in 360° anschauen kann.

Innen Casa Batllo

- © agsaz / Shutterstock

Praktische Infos

📍 S tandort: Pg. de Gràcia, 43, 08007 Barcelona, Spanien.

🚌 Anfahrt: Erreichbar mit der U-Bahn, mit den Linien 2, 3 und 4, indem du an der Station Station Passeig de Gracia ankommst. Sie ist auch mit dem RENFE-Zug erreichbar, wenn Sie an der Station Estación Passeig de Gracia ankommen. Sie können auch mit dem Bus dorthin fahren, es gibt mehrere Linien, die Sie dorthin bringen.

Öffnungszeiten: montags bis sonntags von 9:00 bis 22:00 Uhr.

👛 Preis: ab 23 Euro.

🕑 Dauer vor Ort: 1 Std.

🎟️ Hier können Sie Ihr Ticket im Voraus buchen und weitere Informationen zu den Tickets und den verschiedenen angebotenen Paketen erhalten.

Wo schlafen?

Hotel Granvia Barcelona
Booking.com

Hotel Granvia

Das Granvia befindet sich in einem beeindruckenden Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, nur 100 m von den Geschäften und Restaurants am Passeig de Gràcia entfernt. Das Luxushotel verfügt über kostenloses WLAN und eine Terrasse.
9 Fabelhaft
ab
134 € / Nacht
Buchen

Einige Tipps für Ihren Besuch

  • Das Casa Batlló bietet allen seinen Besuchern kostenloses WLAN an.
  • In einem Souvenirladen können Sie hübsche Geschenke für Ihre Lieben machen.
  • Besucher, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, können die komplette Tour machen und alle Bereiche des Hauses besichtigen.
  • Der Audioguide ist in französischer Sprache verfügbar. Der schriftliche Text des Audioguides ist ebenfalls auf Französisch verfügbar.
von Diana Ranzinger
Benötigen Sie weitere Hilfe? Sehen Sie sich den Guide an
Barcelona
Barcelona
Neueste Nachrichten
Annecy
Besuch des regionalen Naturparks Massif des Bauges über Aix-les-Bains
Annecy
Zwischen Klettern und Wassertrekking: Canyoning in Annecy
Annecy
9 unumgängliche Orte am Lac d'Annecy, zwischen Stränden, türkisfarbenem Wasser und Dörfern
Annecy
Entdecken Sie die religiösen Gebäude von Annecy
Alle Nachrichten