Besuchen Sie Barcelona in 48 Stunden

Die dynamische und festliche Hauptstadt Kataloniens ist der perfekte Ort, um ein Wochenende dort zu verbringen. Die Stadt zieht mit ihren Stränden und trendigen Bars vor allem junge Leute an. Barcelona liegt zwischen Bergen und Mittelmeer und bietet eine abwechslungsreiche Landschaft mit fast täglichem Sonnenschein. Es ist schwer, den im Laufe der Jahrhunderte errichteten architektonischen Reichtum der zweitgrößten Stadt Spaniens zu übersehen, der einen großen Teil ihres touristischen Erfolgs erklärt. Von ihren verschiedenen Gesichtern - Gotik, Moderne und Zeitgenössisches - werden Liebhaber des Jugendstils über seine spanische Interpretation, den Modernismo, staunen, der von dem berühmten Architekten Gaudí und seinem unvollendeten Meisterwerk, der Sagrada Familia, die zum Symbol der Stadt geworden ist, in Szene gesetzt wurde. Aber auch der Park Güell, der einzige Park der Welt, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Und nicht zu vergessen Las Ramblas und so viele andere unumgängliche Orte, die Sie unbedingt besuchen sollten. Es erwarten uns zwei ausgefüllte Tage in der katalanischen Stadt, die sprudelt und vor Sehenswürdigkeiten nur so strotzt. Wir haben ein volles Programm vor uns, also los geht's!

Vue aérienne de la plage centrale de Barcelone

- © Dmytro Shevchuk / Shutterstock
Barcelona

Flüge nach Barcelona

Auf dem schnellsten Weg nach Barcelona
ab
49 €
Meinen Flug finden

Tag 1: Auf Entdeckungsreise durch die Architektur Barcelonas

Sich stärken

Wir beginnen unseren Tag mit einem kleinen Snack im Restaurant Xurreria Sagrada Famil ia, das sich nur wenige Gehminuten von der großen Kathedrale Sagrada Familia entfernt befindet. In diesem Paradies gibt es verschiedene Arten von Churros. Ob Churros mit Zucker oder mit Schokolade überzogene Churros, Ihre Geschmacksnerven werden nicht enttäuscht sein!

Sagrada Familia

Anschließend fahren wir zu einer der touristischsten Attraktionen Barcelonas, der Basilika Sagrada Familia. Sie ist 172 Meter hoch und befindet sich seit 1882 im Bau. Es war kein anderer als der berühmte Architekt Antoni Gaudí, der mit der Errichtung dieses Monuments begann. Übrigens sollten Sie sich diesen Namen gut merken, denn er ist der Autor verschiedener Werke in der ganzen Stadt. Einzigartig ist das Lichtspiel, das im Inneren stattfindet. Je nach Jahres- und Tageszeit können sich die Lichtverhältnisse und das Farbspiel ändern, sodass ein einziger Besuch in der Regel nicht ausreicht. Wir geben Ihnen einen kleinen Tipp: Wenn Sie nicht lange am Eingang warten wollen, kaufen Sie Ihre Eintrittskarte im Voraus im Internet.

La Sagrada Familia - die beeindruckende, von Gaudí entworfene Kathedrale

- © Luciano Mortula - LGM / Shutterstock

Hospital de la Santa Creu i Sant Pau

Um zum nächsten Ziel zu gelangen, müssen Sie nur die Avenida Gaudí nehmen, die direkt vom Vorplatz der Kathedrale abgeht, und ihr bis zum Ende der Straße folgen, wo sich das Hospital de la Santa Creu i Sant Pau befindet. Dieses Hospiz ist das größte Jugendstilgebäude in ganz Spanien! Heute ist das Hospital nicht mehr in Betrieb und wurde durch ein Kulturzentrum und ein Museum ersetzt.

Der Komplex Hospital de la Santa Creu i Sant Pau, die größte Jugendstilanlage der Welt in Barcelona

- © Lena Serditova / Shutterstock

Mittagessen

Nachdem wir einige Kilometer gelaufen sind, nehmen wir die nahegelegene U-Bahn, um zur Haltestelle Verdaguer zu gelangen. Nicht weit von dieser Metrostation entfernt befindet sich das Café Adonis 1940, wo wir einen belebenden Snack zu uns nehmen. Die Speisekarte bietet alle möglichen Gerichte: Hamburger, Salate, Tapas, aber auch katalanische Spezialitäten. All das zu moderaten Preisen und mitten im Stadtzentrum.

Park Güell

Kommen wir nun zum Höhepunkt der Stadt, dem "Eiffelturm" Barcelonas: dem Park Güell. Dieser Park hat alles, was das Herz begehrt. Er wurde von Gaudí entworfen und erinnert mit seinen verschiedenen Farben und Mustern an eine Märchenlandschaft. Man sollte mehrere Stunden einplanen, um alles im Detail betrachten zu können und sich der Schönheit des Ortes bewusst zu werden.

Le célèbre Parc Güell

- © Vladitto / Shutterstock

Las Ramblas

Wir nehmen wieder die U-Bahn und fahren diesmal zu einer sehr belebten Ecke Barcelonas, den Las Ramblas. Für alle, die das bunte Treiben lieben, ist dies der ideale Ort. Auf dieser kilometerlangen Straße findet man Geschäfte, Märkte, Straßenverkäufer, Bars, Restaurants und vor allem viel Unterhaltung. Keine andere Flaniermeile beschreibt die Stadt so gut wie diese. Wir folgen der Straße bis zum Ende, wo wir zu Abend essen werden.

Las Ramblas vue du ciel

- © Luti / Shutterstock

Abendessen

Das Restaurant befindet sich in der Avenida de Las Ramblas und bietet italienische Küche. Der Pasta Market( ist ein stilvolles Restaurant mit einer großen Auswahl an Pasta und Salaten. Ein Gourmet-Ambiente, das uns an die Geschmäcker Italiens erinnert.

Strand

Nach dem Abendessen geht es zum Strand, der nur wenige Meter entfernt liegt. Abends trifft man hier viele Studenten, Verliebte oder Jogger, die die letzten Stunden des Tages an der frischen Luft verbringen wollen. Selbst in den kältesten Jahreszeiten ist es dank des mediterranen Klimas noch recht angenehm, am Strand spazieren zu gehen.

Vue sur la plage de Barcelone

- © Kert / Shutterstock

Tag 2: Stadtbummel

Nach einer erholsamen Nacht beginnt der zweite Tag mit einem kleinen Imbiss im Restaurant La Cala Barceloneta, das direkt am Hafen von Barcelona liegt und reichhaltige und köstliche Brunchs anbietet. In diesem entspannend eingerichteten Paradies muss unbedingt alles probiert werden! Viel Spaß beim Probieren!

Montjuic

Anschließend fahren wir mit der Seilbahn vom Hafen aus zur Festung Montjuic. In 173 Metern Höhe kann man die ganze Stadt von oben sehen und unglaubliche Fotos von der Aussicht machen. Anschließend laufen wir wieder hinunter und betreten das Nationale Kunstmuseum von Katalonien.

Nationalpalast von Montjuïc und Nationales Kunstmuseum von Katalonien

- © Aliaksandr Antanovich / Shutterstock

Parc de la Ciutadella

Gibt es einen besseren Ort, um frische Luft zu schnappen, als in einem Garten? Der Parc de la Ciutadella ist ein grünes Paradies in einer ansonsten sehr lebhaften Metropole. Yoga-Fans, Naturliebhaber, Familien und Erholungssuchende setzen sich hier hin, um auf den Rasenflächen zu picknicken oder einfach nur durch den Park zu schlendern. Wir empfehlen Ihnen übrigens, ein kleines Picknick mitzunehmen, sich dort niederzulassen und sich im Park zu entspannen. Es gibt auch einen Zoo und Straßenmusiker, die ihre beste Musik spielen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Ort zum Entspannen sind, ist dies der perfekte Ort für Sie!

Parc de Ciutadella

- © lornet / Shutterstock

Abendessen

Heute Abend gehen wir ins Bilbao Berria, ein Lokal, das hauptsächlich spanische Küche anbietet. Am besten bestellen Sie ein Glas Rotwein und mehrere Tapas, wie es die Spanier tun. Diese kleinen Häppchen werden Ihren Magen füllen und sind der beste Weg, um die verschiedenen Einflüsse und Geschmäcker der spanischen Küche kennenzulernen. Werfen Sie ruhig einen Blick vor das Restaurant, es befindet sich direkt neben der Kathedrale von Barcelona, die ebenfalls sehr reizvoll ist. So endet unser kleiner Ausflug in die dynamische Stadt Barcelona.

von Diana Ranzinger
Benötigen Sie weitere Hilfe? Sehen Sie sich den Guide an
Barcelona
Barcelona
Neueste Nachrichten
Annecy
Die besten Wanderungen in der Umgebung von Annecy
Annecy
Die schönsten Hotels am Lac d'Annecy
Annecy
Die grüne Route um den Lac d'Annecy mit dem Fahrrad
Alle Nachrichten