Hanoi

  • Hanoi ist vom hektischen Treiben typischer asiatischer Großstädte geprägt. Auch hier findet man vielerorts Spuren aus der Kolonialzeit: Zum Beispiel erstrahlen die Gebäude im Botschaftsviertel südlich des Hoan-Kiem-Sees ? angefangen mit dem Sofitel Metropole ? allesamt im Glanz vergangener Tage. Aber auch hier sollte man sich neben der westlichen auch näher mit der fernöstlichen Zivilisation befassen: ...
    © Carson Ganci
  • Das quirlige Hanoi, Stadt der Geschichte und Kultur, ist die Hauptstadt des Landes. Eine Stadt voller Charme.
    © Carson Ganci
  • Wie in allen vietnamesischen Städten sorgen auch die Märkte in Hanoi von Sonnenaufgang bis zum Anbruch der Nacht für eine lebendige Atmosphäre.
    © Carson Ganci
  • Das beste Transportmittel zum Umgehen von Staus ist zweifellos das Zweirad, doch sollte man besser an die Fahrweise gewöhnt sein.
    © Carson Ganci
  • Quang Ba ist der bedeutendste Blumengroßmarkt Hanois. Er ist täglich ab 2.00 Uhr morgens geöffnet.
    © Carson Ganci
  • Hanoi bietet Kulturdenkmäler unterschiedlicher Art: Kolonialgebäude, traditionelle Bauten und Bauwerke zu Ehren von Hô Chi Minh.
    © Carson Ganci
  • Die vereinzelten, kleinen Parks entpuppen sich inmitten des geschäftigen Treibens, das den Charme der Stadt ausmacht, als wahrhaftige Ruheoasen.
    © Carson Ganci

Hanoi ist vom hektischen Treiben typischer asiatischer Großstädte geprägt. Auf einer Reise nach Hanoi findet man vielerorts Spuren aus der Kolonialzeit: Zum Beispiel erstrahlen die Gebäude im Botschaftsviertel südlich des Hoan-Kiem-Sees - angefangen mit dem Sofitel Metropole - allesamt im Glanz vergangener Tage. Aber auch hier sollte man sich neben der westlichen auch näher mit der fernöstlichen Zivilisation befassen: Genau wie in Saigon gibt es wunderschöne Pagoden und Tempel zu besichtigen, wie zum Beispiel die einzigartige Ein-Säulen-Pagode, deren Form an eine Lotusblume erinnert, oder den Konfuzius gewidmeten Literaturtempel. Nicht entgehen lassen sollte man sich außerdem den Besuch eines typischen Wasserpuppentheaters. " Das quirlige Hanoi bietet alle Vor- und Nachteile einer asiatischen Hauptstadt. Zahlreiche Gebäude zeugen von der kolonialen, chinesischen und französischen Vergangenheit und bilden ein interessantes Zusammenspiel mit den großen Geschäftszentren und den unzähligen Pagoden und Tempeln der riesigen, von Gärten und Seen durchzogenen Metropole. Eine kontrastreiche Stadt mit einer großen historischen Bedeutung, in der Tradition und Moderne, Hektik und Meditation harmonisch und friedvoll nebeneinander existieren und für eine einzigartige Atmosphäre sorgen.

Hanoi: was kann man unternehmen?

"Hanoi:
Ein Morgenspaziergang am Ufer des Sees Hoan Kiem, um die Senioren bei ihrer Frühgymnastik und beim Joggen zu beobachten.
Eine Rundfahrt mit einer Rikscha.
Gemütlich über den Markt von Dong Xuan schlendern und das bunte Treiben, das hier tagsüber wie auch nachts herrscht, beobachten. Tolle Einkaufsmöglichkeiten (Stoffe, Schuhe, Geschirr, aber auch Obst, Gemüse und Fisch).

In der Umgebung von Hanoi:
Besichtigung des Nationalparks von Cuc Phuong und Spaziergang im Grünen, gut 130 km von Hanoi entfernt. Streifzug durch das Töpferdorf Hunong Canh. Lernen Sie die einheimischen Volksstämme in Tam Dao kennen - das Bergdorf liegt gut 47 km von Hanoi entfernt.

"Hanoi: Die Altstadt, das Ethnologische Museum, die Pagoden, sowie insbesondere die einzigartige Ein-Säulen-Pagode, die wie eine Lotusblüte geformt ist, die Tempel und Kirchen, der Konfuzius gewidmete Literaturtempel, das Mausoleum und das auf Pfählen errichtete Haus von Ho Chi Minh. Falls Sie mit Kindern unterwegs sind, sollten Sie die Marionettenaufführung besuchen, die viermal täglich am Ufer des Sees Hoan Kiem stattfindet. Besichtigung der Zitadelle, die erst seit kurzem für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

  • Die Gebäude aus der Kolonialzeit
  • Die ganz besondere Atmosphäre in Hanoi
  • Der Lärm und die Hektik
  • Die Verschmutzung

Hanoi: was sollte man besichtigen?

Die Küsten

Erinnerung

Einen Helm tragen, wenn Sie ein Motorrad in Hanoi mieten.

Zu vermeiden

"Ein Motorrad ausleihen - falls Sie nicht Motorrad fahren, nehmen Sie lieber ein Fahrrad.
Schauen Sie vor dem Überqueren der Straße genau, um nicht überfahren zu werden. Fahren Sie lieber langsam, aber sicher!
Ein Hotel auswählen, neben dem sich ein Lautsprecher befindet, aus dem früh morgens und auch abends eine Stunde lang Propaganda-Parolen ertönen (dies gilt nur für Hanoi).
Jugendlichen folgen, die Ihnen bei Ankunft Ihres Zuges in Haiphong ein Hotel in Along anpreisen
Unpassende Bemerkungen zum Thema Ho Chi Minh.
"

Hanoi: was sollte man essen?

Die als "Pho" bezeichnete Suppe wird vor allem in Hanoi serviert und war 2002 sogar Thema eines eigenen Kolloquiums. Bei "Tit cai" handelt es sich um Hundefleisch - entscheiden Sie selbst, ob Sie davon probieren möchten oder nicht.
Die Meeresfrüchte in der Bucht von Halong.

Hanoi: welche Andenken sollte man mitnehmen?

"Hanoi: Seidenkostüme, Stoffe aus der Hang Gai - Straße, Schuhe, Geschirr vom Dong Xuan - Markt, medizinische Pflanzen aus der Thuoc Bas - Straße, Marionnetten, Figuren und sonstige kunsthandwerkliche Gegenstände.

Hotelbewertungen Hanoi Getestete Hotels
  • 8.2 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Sofitel Legend Metropole Hanoi
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Das Sofitel Metropole ist eine wahrhaftige Institution in Hanoi ...

  • 7.7 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Hilton Hanoi Opera
    Hanoi - Vietnam
    Hotel Hotel 0 Etoile(s)

    Dank seiner speziellen Atmosphäre mit klassischer Musik, Goldverzierungen ...

  • 6.6 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Baï-Tho 99 bateau
    Hanoi - Vietnam
    Hotel Hotel 2 Etoile(s)

    Dieses ganz aus Holz gebaute, schwimmende Hotel bietet seinen ...

Anderswo auf der Erde
Vietnam : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen