• Turkmenistan
    © iStockphoto.com / Velirina
1      
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Turkmenistan

Und dies, obwohl die Geschichte Turkmenistans 5 000 Jahre zurück reicht. Die meisten der Berge sind unzugänglich. Das Land der ehemaligen Sowjetunion ist unter Reisenden kaum bekannt. Doch genau von hier kommen die berühmten Bouchara-Teppiche und die mythischen Akhal Teke Pferde. Sein subtropisches Wüstenklima führt dazu, dass drei Viertel des Landes Wüste sind, die Sie auf Reisen nach Turkmenistan vielleicht besichtigen werden. Die dort vorherrschenden Mondlandschaften vesetzen den Besucher fast in eine anderen Raum-Zeit-Ebene. Die Lage der Menschenrechte hat die gleiche Wirkung: das diktatorische Regime Turkmenistans ist eines der autokratischsten der Welt.

Tipps der Redaktion

Besuchen Sie unbedingt den Basar von Tolkuchka, am Rande der Wüste Karakoum, hinter dem Kanal und in der Nähe von Aschgabad. Dieser aussergewöhnliche Basar ist vor allem am Sonntag ausgesprochen lebendig. Es bleibt der beste Ort des Landes, um Souvenirs wie einen schönen turkmenischen Teppich oder ein Telpek, die traditionellen turkmenische Kopfbedeckung aus Schafwolle, ausfindig zu machen. Ein Bummel durch die Innenstadt von Aschgabad gibt einen Einblick in den Personenkult des früheren Präsidenten Turkmenistans. Die Architektur der neueren Gebäude trägt allgemein die Zeichen seiner Macht. Durchqueren Sie schließlich die Karakoum Wüste von Ost nach West auf der einzigen Hauptstraße eines zu drei Viertel aus Wüste bestehenden Landes .
Es wird empfohlen, ständig seinen Reisepass mit einem gültigen Visum bei sich zu haben. Ausländer mit einem Touristenvisum müssen sich innerhalb von drei Tagen nach ihrer Ankunft bei einer zuständigen staatlichen Dienststelle eintragen lassen. Auf einem Formular müssen die Identität und der Grund für den Aufenthalt eingetragen werden. Es ist eine Gebühr von 7,10 € zu entrichten. Ein Durchschlag dieses Formulars muss zusammen mit dem Reisepass und dem Visum auf Verlangen vorgelegt werden können. Das Land kann erst verlassen werden, nachdem dieses Dokument am Grenzübergang, über den Sie eingereist sind, wieder abgegeben wurde.

Pluspunkte

  • +Entdecken Sie eine junge, kaum bekannte Republik - ein Land, das lange durch den Ostblock isoliert war.
  • +Das zuersten harsch wirkende Verhalten der Turkmenen wandelt sich häufig in herzliche Gastfreundschaft mit einem offenen Ohr für andere Kulturen.

Minuspunkte

  • -Infrastrukturen im Einklang mit dem westlichen Modell sind selten. Es sei daran erinnert, dass das Land von 70 Jahren Kommunismus geprägt ist und nach wie vor eine sehr schwerfällige Bürokratie hat.
  • -Alleine durch das Land zu reisen, ist nicht einfach - ausser man legt es ausdrücklich auf Abenteuer an.
  • -Englisch wird nicht oft gesprochen.
  • -Ausgenommen einiger Ruinenstädte ist Turkmenistan ein an historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten armes Land.

Traditionen

Die Muslime in Turkmenistan sind nicht besonders strenggläubig, sondern vor allem tolerant und traditionell. Es ist üblich, die Schuhe auszuziehen und sich auf den Boden zu setzen, wenn man sich in einem turkmenischen Haus aufhält.

Küche

In Turkmenistan findet man zahlreiche Gerichte, die auch in den anderen Ländern Zentralasiens vorkommen. Denken Sie daran, dass das Land eine große, nicht landwirtschaftlich genutzte Wüste ist - und dennoch gehören mehrere vegetarische Gerichte zu den traditionellen Speisen. Erleben Sie das Plov: Hammelfleisch mit Reis und vermischt mit Rosinen, Gemüse (Zwiebeln, Karotten), Gewürzen (Kreuzkümmel, Koriander...). Probieren Sie ebenfalls die Shashliks oder Kebabs, kleine Spießchen mit Fleisch von Hammel, Rind oder Huhn sowie Geflügelleber, häufig von rohen Zwiebeln begleitet; oder Manty, eine Art dampfgegarte grosse Ravioli; oder Laghman, lange Nudeln in einer Brühe vermischt mit Lamm, Gemüse und Gewürzen. Genießen Sie auch die fast überall auf der Straße oder dem Markt verkauften großen Fladenbrote, die eine sehr gute Begleitung zu Suppen und Shashliks sind. Stillen Sie Ihren Durst mit grünem oder schwarzem Tee.

Souvenirs und Handwerk

In einem Land, wo die Wüste über 80 % der Fläche einnimmt, sind die Plätze für den Einkauf und das Aufspüren von Souvenirs sehr konzentriert. Der ungewöhnlichste und umfassendste Basar Turkmenistans ist nach wie vor Tolkuchka, am Rande der Wüste, hinter dem Karakoum-Kanal in der Nähe von Aschgabad und 8 km von Makhtumkuli entfernt. Machen Sie Ihre Tour über den Markt an einem Sonntag zwischen 07.00 Uhr und 13.00 Uhr: Seide als Meterware, Tücher, Teppiche (eine Spezialitäten und der Stolz des Landes), dicke Socken und Hausschuhe aus bunter Wolle, Telpeks (die beeindruckenden, traditionellen turkmenischen Kopfbedeckungen aus Schafwolle) sowie Kamele, Schafe und Welpen sind hier zu finden... Die Basare in Aschgabad, darunter der so genannte russische Basar und der Tikinskii-Basar, bieten vor allem Lebensmittel, Gebrauchsgegenstände und Kassetten mit regionaler Musik. Das Einkaufszentrum Univermag gegenüber dem Hotel Aschgabad bietet querbeet so gut wie alles. Die Geschäfte sind von 09.00 Uhr bis 17.00 - 19.00 Uhr geöffnet.