• Login
Adoptiere Hai, rette Hai!
Geposted 10.08.2018

NeuigkeitenSüdafrika

Twitter Facebook 1 teilen

Haben sie schon einmal davon geträumt, einen Hai zu adoptieren! Etwa 2,3 Stunden von Kapstadt entfernt findet man die kleine Bucht namens Gansbaai. Der Ort ist bekannt für das berühmte Shark Diving und auch zur Walbeobachtung. Die Bucht ist von Haien beliebt und häufig aufgesucht. Wegen einer Robben Kolonie ganz in der Nähe, gilt der Ort als Futterparadies für Haie.

Der Weiße Haie ist vom Aussterben bedroht

Der Weiße Haie ist vom Aussterben bedroht
© crisod/123RF

Wegen der Jagd auf seine Flossen, der begehrten Zähne und des Kiefers als Trophäen, sowie der verhängnisvollen Netze vor den Küsten wird die Gesamtzahl des Weißen Hais immer extrem verringert. Deshalb benötigt der gefährlichste Räuber der Ozeane selbst dringend Schutz.

Mit einem GPS-Chip durch die Weltmeere

Ausgestattet mit Taucheranzügen und Schwimmwesten sind die Biologen auf ihren Booten, um Aufmerksamkeit für diese außergewöhnlichen Raubtiere zu schaffen. Die Umweltschützer sind heute morgen wie immer gut gelaunt, hilfsbereit und zahlreich. Auf ersten Blick scheint ihre Arbeit wie ein wahres Abenteuer.

Adoptiere Hai, Rette Hai!

Adoptiere Hai, Rette Hai!
© f11photo/123RF

Nach ein paar Minuten sind sie schon in der Bucht,um die Weißen Haien mit einem kleinen GPS-Chip zu markieren und auf diese Weise sie zu beobachten und erforschen. Taucher gehen in einen Käfig, der im Wasser am Boot befestigt ist, die Haien zu markieren. Einige Raubtiere fahren nach Australien und kehren zurück. Doch nicht immer haben die Weißen Haie Glück wiederzukommen. Die Weltreise ist für einige Haie die Letzte.

Die meisten Besucher, weisen nicht , dass der Weiße Hai vom Aussterben bedroht ist, deshalb finden sie die Arbeit der Naturschützer bewundernswert, sogar bedeutungslos. Doch wird ihr Job vor allem durch die Touristen und Sponsoren finanziert.

Wer einen Weiße Hai adoptieren möchte, kann sein Leben retten als er einen GPS-Chip sponsert. Zudem darf man einen Schützling einen Namen geben, noch kann ihn online verfolgen und dabei wird regelmäßig mit Information für das Raubtier vom Team versorgt. Das ist ein sehr sinnvolles Geschänk , teilen die Naturschützer mit.