Montreal

  • Um seine Bedeutung innerhalb der Provinz zu unterstreichen, bräuchte Montreal nicht den Titel der Hauptstadt. Als zweitgrößte, französischsprachige Stadt der Welt nach Paris, ist Montreal der wichtigste Ballungsraum der Provinz Quebec, sowohl in Bezug auf die Einwohnerzahl als auch auf die Wirtschaftskraft. Die riesigen Gebäude und Staus im Stadtzentrum beweisen dies. Aber auch Montreal hat seinen ...
    © Maridav / 123RF
    Montreal

    Um seine Bedeutung innerhalb der Provinz zu unterstreichen, bräuchte Montreal nicht den Titel der Hauptstadt. Als zweitgrößte, französischsprachige Stadt der Welt nach Paris, ist Montreal der wichtigste Ballungsraum der Provinz Quebec, sowohl in Bezug auf die Einwohnerzahl als auch auf die Wirtschaftskraft. Die riesigen Gebäude und Staus im Stadtzentrum beweisen dies. Aber auch Montreal hat seinen ...

  • Montreal gilt als Wirtschaftspol der Region rund um Quebec und ist gleichzeitig die zweitgrößte Stadt von ganz Kanada (gleich nach Toronto).
    © Maridav / 123RF
    Montreal

    Montreal gilt als Wirtschaftspol der Region rund um Quebec und ist gleichzeitig die zweitgrößte Stadt von ganz Kanada (gleich nach Toronto).

  • Bei dieser Stadt handelt es sich um eine Insel, die mitten im Fluss St. Laurent liegt. Nur die Boote erinnern an die halbinselähnliche Lage der Stadt. Denn U-Bahnen, Brücken und Tunnel täuschen schnell darüber hinweg.
    © Maridav / 123RF
    Montreal

    Bei dieser Stadt handelt es sich um eine Insel, die mitten im Fluss St. Laurent liegt. Nur die Boote erinnern an die halbinselähnliche Lage der Stadt. Denn U-Bahnen, Brücken und Tunnel täuschen schnell darüber hinweg.

  • Montreal ist in 19 Bezirke unterteilt und verfügt über sehr typische Stadtviertel, zu denen beispielsweise auch das chinesische Viertel gehört (chinesische Einwanderer haben sich in großer Zahl in Montreal niedergelassen).
    © Maridav / 123RF
    Montreal

    Montreal ist in 19 Bezirke unterteilt und verfügt über sehr typische Stadtviertel, zu denen beispielsweise auch das chinesische Viertel gehört (chinesische Einwanderer haben sich in großer Zahl in Montreal niedergelassen).

  • Montreal weist eine originelle und sehr abwechslungsreiche Architektur auf. Zudem birgt jedes Stadtviertel verschiedene interessante Überraschungen.
    © Maridav / 123RF
    Montreal

    Montreal weist eine originelle und sehr abwechslungsreiche Architektur auf. Zudem birgt jedes Stadtviertel verschiedene interessante Überraschungen.

  • Die Stadt ist für ihre zahlreichen Parks bekannt, die vom Frühjahr bis zu den ersten Schneeflocken im Winter durchwegs sehr gut besucht werden. Zudem ist der Winter hier sehr lang!
    © Maridav / 123RF
    Montreal

    Die Stadt ist für ihre zahlreichen Parks bekannt, die vom Frühjahr bis zu den ersten Schneeflocken im Winter durchwegs sehr gut besucht werden. Zudem ist der Winter hier sehr lang!

  • Diese Brücke verbindet die Insel von Montréal mit der Stadt Longueuil und wurde 1925 von Philip Louis Pratley gebaut.
    © Maridav / 123RF
    Montreal

    Diese Brücke verbindet die Insel von Montréal mit der Stadt Longueuil und wurde 1925 von Philip Louis Pratley gebaut.

  • © Maridav / 123RF
    Montreal

    Montreal

Um seine Bedeutung innerhalb der Provinz zu unterstreichen, bräuchte Montreal nicht den Titel der Hauptstadt. Als zweitgrößte, französischsprachige Stadt der Welt nach Paris, ist Montreal der wichtigste Ballungsraum der Provinz Quebec, sowohl in Bezug auf die Einwohnerzahl als auch auf die Wirtschaftskraft. Die riesigen Gebäude und Staus im Stadtzentrum beweisen dies, wie auf Sie schnell auf einer Reise nach Montreal feststellen können. Aber auch Montreal hat seinen Charme, der in den alten Vierteln, die so gemütlich wirken wie die Bewohner selbst, besonders deutlich wird. Die Stadt liegt auf einer Insel, die auf einer Seite vom Sankt-Lorenz-Strom und auf der anderen vom Rivière-des-prairies-du-Nord umgeben ist. In der Mitte wird sie durch die Rue Saint-Laurent zweigeteilt. Das Altstadtviertel ?Vieux Montreal? liegt zwar etwas verstreut, besticht jedoch nach wie vor durch einen fast provinziellen Charakter mit alten Häusern, Gebäuden aus roten Ziegeln und viktorianischen Gesimsen sowie dem Schloss Ramezay, dem ehemaligen Herrenhaus eines Gouverneurs aus dem 18. Jahrhundert. Die Stadt bietet über zwanzig Museen, von denen das Museum der dekorativen Künste sowie das Archäologie- und das historische Museum Pointe à Callière zum Pflichtprogramm gehören.

Montreal: was kann man unternehmen?

Der Besuch einer Disko, eines Kabarets, das dynamische Nachtleben kennenlernen.
Skilaufen am Abend auf den beleuchteten Skipisten in den Laurentidischen Bergen, nur 40 Min. Fahrt von Montreal entfernt.
Ein Spaziergang an den Ufern des Sankt-Lorenz-Stroms, wo im April ein Labyrinth aufgebaut wird.
Besichtigen Sie die Basilika Notre-Dame, die an ihren beiden Türmen zu erkennen ist, das Mac Cord Museum, das Museum der Schönen Künste und das für zeitgenössische Kunst.
Trinken Sie etwas auf der Terasse einer der vielen Bars und Restaurants am charmanten Place Jaques Cartier.
Shoppen Sie auf der Rue Sainte-Catherine, wo Sie große internationalen Marken finden, aber auch jene, die es nur in Amerika gibt.
Gehen Sie zum Place des Armes, dem idealen Ausgangspunkt zum Besuch des alten Montreal, und bummeln Sie durch die kleinen Straßen um den Hafen.

Die unterirdische Galerie mit Geschäften, Restaurants und Bars.
Die zahlreichen Kunstgalerien, allerlei Museen und Festivals.
Das alte Montreal.
Ein Festivall im Freien.

  • Eine quirlige Stadt
  • Die nahen Skipisten
  • Verschiedene Stadtteile - vom Trend- bis zum historischen Viertel
  • Kilometerlange unterirdische Gänge
  • In einigen Restaurants werden keine alkoholischen Getränke ausgeschenkt
  • Die Verkehrsstaus

Montreal: was sollte man besichtigen?

Die Landschaften

Erinnerung

Ziehen Sie im Winter einen dicken Mantel an, aber nicht zu dick darunter, damit Sie die unterirdischen Galerien besuchen können, ohne vor Hitze zu vergehen.

Zu vermeiden

Die Kalorienbombe ist zwar lecker, sollte aber mit Bedacht genossen werden! Und das sagt eine Verehrerin der Poutine.

Montreal: was sollte man essen?

Rauchfleisch oder "smoked meat", serviert als üppiges Sandwich, eine echte Spezialität Montreals, muss man bei Schwartz's kosten, dem authentischsten Restaurant der Stadt, das seit 1928 das beste Rauchfleisch serviert, eine echte Institution am historischen Boulevard St-Laurent, der sogenannten "Main". Es gibt oft eine lange Schlange!
In Montreal muss man auch eine sehr kalorienreiche ?Poutine? probieren, eine örtliche Spezialität mit Pommes, brauner Soße und geriebenem Käse.

Montreal: welche Andenken sollte man mitnehmen?

Den Klassiker Ahornsirup, den man am besten in Konservendosen im Supermarkt kauft.
Kleidung und Kleinkram aus den Boutiquen am oberen Ende der Rue Saint-Denis (U-Bahn-Station Mont-Royal).

Hotelbewertungen Montreal Getestete Hotels
  • 9.0 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Ritz-Carlton Montréal
    Montreal - Kanada
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Das Ritz Carlton ist eines der besten Hotels der Stadt und wurde ...

  • 8.55 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Fairmont Queen Elizabeth Hotel Montreal
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Dieses Hotel zählt zu den bekanntesten Hotels von Montreal - ...

  • 8.2 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Hotel Le Germain
    Montreal - Kanada
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Ein schickes Etablissement, das in einem schmucklosen Gebäude ...

  • 8.2 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Hotel Gault
    Montreal - Kanada
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Das Hotel Gault befindet sich in einem Gebäude aus dem 19. Jahrhundert ...

Anderswo auf der Erde
Quebec : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen