• Login

Colombo

Reiseführer
  • Colombo ist eine Großstadt, die nicht viel Interessantes bietet. Laut und verschmutzt, weist sie wenig Kulturstätten auf. In der Umgebung finden Sie einige Badeorte wie Mount Lavinia oder die Stadt Negombo.Man bleibt in der Region nur ein wenig, um sich vor oder nach dem Flug einen Tag zu erholen und dann ins Landesinnere aufzubrechen. 

Erwähnenswert wäre vielleicht die Küstenstadt Negombo, die ...
    © Filip Fuxa / 123RF
  • Im Hintergrund erkennt man das Fort, eine alte portugiesische Festung, die heutzutage das wirtschaftliche Zentrum der Stadt darstellt.
    © Filip Fuxa / 123RF
  • © Filip Fuxa / 123RF
  • © Filip Fuxa / 123RF
  • © Filip Fuxa / 123RF
  • © Filip Fuxa / 123RF
  • Ein Fischer wirft seine Angel aus und genießt den wunderschönen Sonnenuntergang vor Einbruch der Nacht.
    © Filip Fuxa / 123RF

Haben Sie eine Reise nach Colombo gebucht, so erwartet Sie eine Großstadt, die nicht viel Interessantes bietet. Laut und verschmutzt, weist sie wenig Kulturstätten auf. In der Umgebung finden Sie einige Badeorte wie Mount Lavinia oder die Stadt Negombo.
Man bleibt in der Region nur ein wenig, um sich vor oder nach dem Flug einen Tag zu erholen und dann ins Landesinnere aufzubrechen.

Erwähnenswert wäre vielleicht die Küstenstadt Negombo, die sich sehr gut für einen Stopover am Anfang oder Ende einer Rundreise eignet, weil der internationale Flughafen Katunayake nur knapp 10 Kilometer entfernt ist. Die ehemalige Fischersiedlung wurde von Portugiesen, Briten und Holländern zur Handelsstadt für den Zimtexport ausgebaut, wovon heute noch viele bunte Märkte, Kirchen und Kolonialbauten zeugen. Hier waren die christlichen Bemühungen der portugiesischen Kolonialherren so erfolgreich, dass die Bewohner heute immer noch katholischen Glaubens sind.
Von Strandurlaubern auf einer Reise nach Colombo wird der acht Kilometer lange Sandstrand inmitten von Kokospalmenhainen sehr geschätzt. Hier gibt es eine Vielzahl von Hotels, Gästehäusern und Restaurants in jeder Preisklasse. Das aktive Nachtleben lockt auch viele junge Leute an. Neben dem Tourismus lebt die Bevölkerung vorwiegend vom Fischfang. Schönes Detail von Negombo: Die Holländer bauten einen Kanal durch die Stadt, der parallel zur Küste verläuft.

Colombo: was kann man unternehmen?

Das Viertel von Pettah (das bedeutet "außerhalb der Festung") verdient aufgrund der Belebtheit seiner Straßen einen Besuch, besonders die Main Street mit ihren Verkaufsbuden, Märkten, schönen Hotelfassaden und Hindu-Tempeln mit überbordenden Dekorationen und kräftigen Farben. Das Viertel der Festung wird von den beiden 34 Stockwerke hohen Türme des World Trade Centers und den Clock Tower, einen alten Leuchtturm, bestimmt. Die belebtesten Straßen sind Chatham Street und York Street. Auf der Queen Street erhebt sich das imposante, weiße Gebäude der alten Post gegenüber der alten Residenz der britsichen Gouverneure.
Wechseln sie die Perspektive und entdecken sie die Stadt Negombo auf dem Wasserweg: eine Bootstour auf dem Kanal bis zur Negombo Lagune und dem Meer ist sehr interessant und entspannend.

 Sri Lanka  Sri Lanka
Colombo: die Schlüsseldaten

Flåche : 65600.0 km2

Einwohnerzahl : 19700000 Einwohner

  • Der Ozean ist nicht weit, was angenehm zu Beginn oder zum Ausklang einer Reise ist
  • Die Stadt Colombo an sich ist nicht besonders interessant

Colombo: was sollte man besichtigen?

Die Landschaften

Die Monumente

Zu vermeiden

Vermeiden Sie es über Politik und den Konflikt im Norden mit den Tamilen-Rebellen zu sprechen.
Versuchen sie sich mit Insektensprays, heller Kleidung und Mosquitonetzen vor Mosquitostichen zu schützen. Gegen den Juckreiz hilft "Siddhalepa", ein preiswertes ayurvedisches Präparat, das überall erhältlich ist. Der Juckreiz wird gelindert, der Stich schwillt schneller ab und die Infektionsgefahr bei aufgekratzten Stichen wird vermindert.
Vermeiden sie es außerdem Leitungswasser zu trinken! Auch beim Zähneputzen lieber Tablet Wasser verwenden. Eiswürfel in Getränken sind ? in Touristengegenden- meist aus abgekochtem Wasser. Unser Immunsystem ist an die Bakterien in den Leitungen nicht gewöhnt.

Colombo: was sollte man essen?

Reis- und Currygerichte bleiben die wichtigsten Mahlzeiten der Insel. Sie werden recht gut gewürzt speisen. Sie können zudem eine Vielzahl an Gerichten auf der Grundlage von Kokos kosten. Die Suppen sind sehr gut und oftmals auf der Grundlage von Linsen zubereitet. Was Fleischgerichte betrifft, so wird am meisten Ziege zubereitet. Fischgerichte finden sich ebenfalls häufig. Kosten sie fangfrischen Fisch, Hummer und Garnelen in einem der unzähligen Fisch- und Meeresfrüchterestaurants am Strand. Zum Dessert können Sie aus einer großen Auswahl an exotischen Früchten wie Bananen, Papayas, Kokosnuss, Ananas und Mangos wählen.

Hotelbewertungen Colombo Getestete Hotels
  • 7.95 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Mount Lavinia Hotel
    Colombo - Sri Lanka
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Der Mount Lavinia ist ein Hotel mit Charme. Die Architektur aus ...

  • 7.95 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Galle Face Hotel
    Colombo - Sri Lanka
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Luxus und historischer Charme sind die beiden Begriffe, mit denen ...

  • 7.8 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Taj Samudra
    Colombo - Sri Lanka
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Das ?Taj Samudra? gehört zur Hotelkette ?Taj?, die Leistungen ...

  • 7.75 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    The Palms
    Colombo - Sri Lanka
    Hotel Hotel 3 Etoile(s)

    Direkt an den endlosen Sandstränden von der Küstenstadt Beruwela ...

Anderswo auf der Erde
Sri Lanka : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen