• Brunei
    © Sophiejames / 123RF
1      
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Brunei Reisen: Ab Singapur und Hong Kong gut erreichbar

Brunei ist eines der reichsten Länder der Welt, bekannt für seine Erdöl- und Erdgasreserven. Über die Hälfte dieses Staates, der aus zwei nordwestlich der Insel Borneo liegenden und voneinander getrennten Gebieten besteht, ist von Äquatorialwald bedeckt. Die Küsten sind nicht besonders interessant, während hingegen die Hauptstadt Bandar Seri Begawan, in der man eine der größten Moscheen Asiens findet, einen Besuch auf Reisen nach Brunei wert ist. Es handelt sich um ein Land, das man bereist, wenn man gerade in der Nähe ist, das aber kein eigenständiges Reiseziel darstellt.

Tipps der Redaktion

Brunei ist von relativ geringem touristischen Interesse. Jedes Jahr begnügen sich die 12 000 Personen, die das Land besuchen, mit einer kurzen Stippvisite. Ein Tag genügt um Bandar Seri Bagawan zu besichtigen. Sie können Brunei in ihr Programm aufnehmen, wenn sie in eines der Nachbarländer reisen. Es ist von Malaysia aus leicht zugänglich. Manche Reiseveranstalter schließen Brunei in ihre Touren über Singapur und Malaysia ein. Das einzig Interessante, das die Enklavenregion Temburong bietet, ist der Dschungel. Es ist wenig sinnvoll sich dorthin zu begeben, außer Sie wollen zu einer Expedition aufbrechen.

Pluspunkte

  • +Brunei ist ab Singapur oder Hong Kong leicht erreichbar.
  • +Die Hauptstadt ist einen Besuch wert.
  • +Die Sehenswürdigkeiten des Landes konzentrieren sich in der Hauptstadt. In den öffentlichen Verkehrsmitteln verliert man keine Zeit.

Minuspunkte

  • -Brunei ist kein Badeziel.
  • -Die Strände sind sumpfig.
  • -Deutsch wird nicht gesprochen.
  • -In kultureller Hinsicht ist Brunei wenig interessant.

Küche

In den Hotels herrscht die europäische Gastronomie vor. Die lokale Küche ist von malaysischen, indischen und chinesischen Einflüssen inspiriert. Die Gerichte sind häufig stark gewürzt. Fisch und Huhn sind am gängigsten. Zu allen Gerichten gibt es Reis. Eine der Spezialitäten nennt sich Satay und besteht aus verschiedenen Fleischspießchen, die in eine Pistaziensoße getaucht werden. Das beste chinesische Restaurant ist der Emperor's Court in Bandar Seri Begawan, in dem kantonesische Küche angeboten wird.

Souvenirs und Handwerk

Man findet sowohl importierte Luxusprodukte als auch lokale Handwerkskunst. Die Bearbeitung von Silber und Kupfer ist weit verbreitet, vor allem in Form von Schmuck. In den Stoff- und Bekleidungsgeschäften können Sie einen Sarong kaufen. Dieses traditionelle Gewand besteht aus einem Stück Stoff, in das man sich einwickelt. Außerdem werden aus Holz gearbeitete Schachteln hergestellt. Sie werden auch Gongs in allen Größen finden. Der Tamu Night Market ist der günstigste Ort um Gewürze zu kaufen. Die Geschäfte sind unter der Woche von 08.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet. Die meisten haben auch samstags offen.