• Login
England
England
© Ianwool / 123RF
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort
Sehenswürdigkeiten England

Die Landschaften

Die sehr grünen englischen Landschaften dienten Dichtern stets als Inspirationsquelle, u. a. wegen ihrer Vielfalt an Flüssen, Seen und Hügeln, die durch die Erosion abgerundet wurden. Die berühmten Landschaftsmaler des 18. und 19. Jahrhunderts - Gainsborough, Constable oder Jongkind - gaben ihnen ihren adeligen Touch.

Die Küsten

Mit dem Meer von Irland im Osten, dem Ärmelkanal im Süden und der Nordsee im Westen überrascht die englische Küste durch ihre Vielfalt. Man sieht dort abwechselnd von Flechten bedeckte Felsen, die die Möwen überfliegen, Ruinen von Wachtürmen, die aus dem Mittelalter stammen, Badeorte mit altem Charme, in deren Kasinos man sein Glück versuchen und sich in den Freizeitparks amüsieren kann.

Die Fauna und Flora

Fauna und Flora entsprechen in ihrem natürlichem Lebensraum jener Nordeuropas, die in England ein mildes Klima mit maritimem Einfluss vorfinden. Es finden sich jedoch auch zahlreiche Arten aus dem Süden, die in den zahlreichen gepflegten Parks und Gärten auf die einheimische Natur treffen.

Die Künste und die Kultur

England ist ein ideales Reiseziel für Liebhaber der ägyptischen sowie der griechisch-römischen Antike. Die weltweit bekannten Sammlungen des British Museum sind jedoch nur ein kleiner Ausschnitt aus der breiten Palette an Kunstwerken, die in den Palästen und Bauwerken Londons präsentiert werden. Um alles sehen zu können, sollten Sie eine gute Woche einplanen, außer Sie beschränken sich auf die bekanntesten Ausstellungsstücke in den Museen.

Das Shopping

London ist die unangefochtene Hauptstadt für alle Shopping-Fans und hat für diese einiges zu bieten: eine große Auswahl an Geschäften bietet vielfältige Angebote und Ereignisse (Schlussverkäufe) zu verlockenden Preisen.

Die Naturparks und Gärten

Die Engländer lieben Parks und Gärten. Von der Natur inspiriert, gibt es sie selbst in den großen Städten und der Hauptstadt und sie stellen Dickichte, hundert Jahre alte Bäume, grüne Wiesen (der berühmte englische Rasen), Seen, Teiche und blühende Massive dar, die sich in das Ganze einfügen. Mit 39 % seiner Gesamtfläche ist London bezüglich der Grünanlagen gar nicht so schlecht platziert. In Paris sind es nur 20 %.

Die Monumente und Spaziergänge

England entlang des Wassers entdecken: mit dem Touristenschiff oder dem Linienschiff, je nach gewünschter Dauer. Um sich die Zeit zu nehmen, die Landschaft zu genießen. In London sind Promenaden an den Ufern der Themse und des Regenten Kanals (wo sich Little Venice befindet) angelegt worden. Ideal, um zwischen zwei Museumsbesuchen am Ufer umher zu bummeln.