Die große Überfahrt: eine Bootsfahrt zu den bretonischen Inseln

Die Halbinsel Quiberon zu entdecken bedeutet auch, den Ruf des offenen Meeres zu hören, wenn die Wellen hart gegen die Klippen schlagen und die Rufe der Seevögel über den Horizont steigen. Wenn Sie also für das Rauschen des Atlantiks empfänglich sind, warum ziehen Sie nicht Ihre besten Seemannsklamotten an und stechen selbst in See?

Vor der Küste von Quiberon liegen die Inseln Houat und Hoëdic sowie die berühmte, von Laurent Voulzy gepriesene Belle-île en mer, die sich in ihrer Schönheit gegenseitig übertreffen. Die bretonischen Inseln mit ihren Moorlandschaften, Stränden (großartig!) und Felsen laden zum Entfliehen ein. Houat, Hoëdic und Belle-île en mer haben mit ihrer wilden Aura und ihren keltischen Legenden etwas Magisches an sich. Ganz gleich, ob Sie einen Tagesausflug machen oder ein paar Tage dort verbringen möchten, sie gehören zu den Zielen, die man in der südlichen Bretagne unbedingt gesehen haben muss. Und wie alle großen Reisen beginnt auch diese mit einer Überfahrt. Bereit zur Einschiffung?

Luftaufnahme von Belle-île-en-mer

- © arnaud zamora / Shutterstock

Hafen von Quiberon

- © Franck Boston / Shutterstock

Wenn Sie schon seit Ihrer Kindheit von Matrosen, Abenteuern und Seereisen träumen, sind Sie bei uns genau richtig! Quiberon ist einer der wichtigsten Häfen für die Inseln Groix, Houat, Hoëdic und Belle-île en mer. Die Überfahrt ist ein magischer Moment, ein wahres Spektakel, das beginnt, sobald das Schiff Quiberon verlässt, wenn es gegen die Strömung von Port Maria hinausfährt und die Küste von Quiberon mit einem atemberaubenden Blick auf das emblematische Château Turpault umrundet.

Sie werden weiter staunen, wenn Sie entlang der riesigen Weite des sich farblich verändernden Wassers fahren, die Gischt mit dem Wind in den Haaren schnuppern und die Seevögel beobachten, die durch die Luft wirbeln und nach Fischen tauchen. Mit etwas Glück erhaschen Sie vielleicht sogar einen Blick auf einen Wal - es ist nicht ungewöhnlich, dass Schwärme von Delfinen die Segler begrüßen und fröhlich am Schiffsrumpf entlang hüpfen.

Blick auf das Château de Turpault, Quiberon

- © Richard Fink / Shutterstock

Mehrere Reedereien bieten Überfahrten an, vor allem in den Sommermonaten. Dazu gehört die Compagnie Océane, die das ganze Jahr über tägliche Hin- und Rückfahrten (2 bis 5 Mal pro Tag) vom Fährhafen Quiberon aus anbietet. Der Fahrpreis ist einer der günstigsten: 11 € für Jugendliche unter 18 Jahren, 13,50 € für 12-25-Jährige und 19 € für Erwachsene. Für die Abfahrten nach Belle-île können Sie Ihr Auto (rund hundert Euro) oder Ihr Fahrrad (9 Euro) mitnehmen, müssen aber im Voraus buchen. Die Fahrtzeit nach Hoëdic und Houat beträgt 40 Minuten, nach Belle-île 1 Stunde.

Fähre fährt von Quiberon ab

- © NeydtStock / Shutterstock

Wenn Sie auf eine andere, umweltfreundlichere Art und Weise segeln möchten, bietet das Unternehmen Iliens eine Alternative zu Motorbooten (die die Umwelt verschmutzen und die Meeresfauna und -flora verscheuchen können): Überfahrten an Bord eines Katamarans von Port-Maria (Quiberon) nach Sauzon (Belle-île). Es ist großartig, den Wind zu spüren, der durch die Segel über den Ozean weht, während die Besatzung Geschichten und Anekdoten über das Segeln und die lokale maritime Geschichte erzählt, sowie die Artenvielfalt und mehr über Wale, Vögel und das marine Ökosystem zu erfahren. Eine Verkostung lokaler Produkte wird ebenfalls an Bord angeboten. Ein faszinierendes, freundliches und lehrreiches Erlebnis, das Segler jeden Alters begeistern wird.

Delfine in der Nähe der Insel Houat

- © Sophie BENARD / Shutterstock

Die Überfahrt dauert 1h30, genug Zeit, um eine echte Reise auf dem Wasser zu erleben! Ilien betreibt die Verbindung Quiberon-Belle-île von April bis September, mit drei Abfahrten pro Tag, 7 Tage die Woche im Juli und August. Der Preis für die Hin- und Rückfahrt beträgt 42 Euro für Erwachsene und 31 Euro für Kinder (weniger Fahrten im Juni und September). Eine Reservierung ist obligatorisch. Beachten Sie, dass die Überfahrt bei schlechtem Wetter ausfallen kann. In diesem Fall wird Ihnen der Fahrpreis in voller Höhe erstattet.

Leuchtturm zwischen der Insel Houat und Quiberon

- © Sophie BENARD / Shutterstock

Die Inseln Houat und Hoëdic

Ile de Houat, Quiberon

- © Sasha64f / Shutterstock

Houat und Hoëdic, Namen, die auf Bretonisch "Ente" bzw. "Entlein" bedeuten, sind wahre kleine Paradiese im Atlantik. Mit nur etwa hundert Einwohnern sind sie kleine Parallelwelten, die sich den Gesetzen des Festlandes zu entziehen scheinen.

Der Legende nach handelt es sich um die Kronen von Feen aus dem Wald von Brocéliande, die auf das Meer hinausflogen, bevor sie sich in eine Insel verwandelten. In der Bretagne ist die Magie nie weit entfernt! Die unberührte Natur von Houat und Hoedic mit ihren baumlosen Mooren, die an schottische Landschaften erinnern, und den herrlichen weißen Sandstränden ist schlichtweg atemberaubend. Entdecken Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad diese außergewöhnlichen Orte, die zu den schönsten der Bretagne gehören, und Sie werden verstehen, warum man hier so gerne Superlative verwendet.

Ile de Houat, Quiberon

- © Sophie BENARD / Shutterstock

Wenn Sie im kleinen Hafen von Houat, Port Saint-Gildas, ankommen, werden Sie von einer Vielzahl bunter Fischerboote begrüßt, die an diese uralte Tätigkeit erinnern, die lange Zeit die einzige Einnahmequelle der Insel war. Bei einem Spaziergang durch das charmante kleine Dorf können Sie die kleine Kirche Saint-Gildas besichtigen, ein hübsches weißes Gebäude, das mit seinen himmelblauen Fensterläden und dem Schieferdach typisch bretonisch ist. Im CHEZ LOULOU, einem der besten Restaurants der Insel, können Sie ganz im Sinne der Regionalität essen und dabei ausgezeichnete traditionelle Galettes und Crêpes probieren. Die herrliche Terrasse bietet einen Blick auf das Meer.

Die kleine Meerjungfrau Quiberon

Die kleine Meerjungfrau

5 Minuten zu Fuß von den Stränden entfernt gelegen
ab
88 €
Buchen

Jetzt ist es an der Zeit, die herrliche Natur von Houat zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Die 14,5 km langen, leicht zugänglichen Wanderwege führen Sie in nur 4 Stunden um die Insel herum. Entdecken Sie die Strände von Treac'h ar-Salus und Treac'h ar-Goured, die sich auf derselben Halbinsel befinden. Der goldene Sand und das türkisfarbene Wasser vermitteln den Eindruck, in der Karibik gelandet zu sein (obwohl die Wassertemperatur deutlich kühler ist). Entlang des Küstenweges kann man die von Möwen umschwirrten und von den Wellen umspülten Felseninseln sowie die langen wilden Dünen bewundern, die im Frühjahr mit bunten Blumen bedeckt sind. Es ist, als ob die Feen noch unter uns wären...

Pointe du Vieux Château, Ile d’Hoedic

- © Sasha64f / Shutterstock

Mit weniger als 100 Einwohnern kann man sich kaum einen ruhigeren Ort als die kleine Insel Hoëdic wünschen.

Ihre Strände sind zwar sehr schön, aber nicht so paradiesisch wie die der Insel Houat. Dafür ist die Flora der Insel unglaublich reichhaltig: Nicht weniger als 455 Pflanzenarten gibt es hier, genug, um angehende (und erfahrene!) Botaniker zu begeistern. Es ist schwer, sich auf der Insel zu verirren, die man in 2 Stunden umrunden kann, wenn man sich auf die Suche nach den Menhiren begibt, die im hohen Gras thronen.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Hoedic gehören das beeindruckende Fort Vauban, das nach seinem berühmten Architekten benannt ist, und die herrliche Küstenlinie der Pointe du Vieux Châteaux mit ihren majestätischen Felsen, die in das glasklare Wasser eintauchen. Für eine kurze Pause bietet sich das hübsche Café du repos an, das ausgezeichnete französische Küche serviert, die einfach und freundlich ist. Die mit Holz und Trockenblumen dekorierte Terrasse unter den Bäumen, die abends beleuchtet wird, ist eine Oase der Ruhe.

Belle-île auf See

Port-coton-Nadeln, Belle île en mer

- © Pavel Ilyukhin / Shutterstock

Die Belle-île, die größte Insel der Bretagne, braucht nicht vorgestellt zu werden. Mit einer Länge von 20 Kilometern bietet sie eine Vielfalt von Landschaften, eine spektakulärer als die andere. Hügellandschaft, einsame Buchten, sanfte Dünen, lange, idyllische Strände und eine zerklüftete Steilküste - für jeden ist etwas dabei, vom eifrigen Radfahrer über den beschaulichen Wanderer bis hin zum Liebhaber des Faulenzens im feinen Sand. Mit 84 Kilometern gut ausgeschilderter Wege kommen Wander- und Radfahrfreunde voll auf ihre Kosten. Allerdings sollten Sie Ihre Knöchel aufwärmen, denn der Küstenweg ist alles andere als flach. Zu den Höhepunkten von Bellil gehören das charmante Städtchen Le Palais, wo man auf den Wällen der Vauban-Zitadelle spazieren gehen kann, der herrliche Sandstrand von Bordardoué oder der Crique du Gros Rocher, ein kleines Schmuckkästchen von unverfälschter Schönheit, vor allem, wenn die Klippen mit kleinen violetten Blüten bedeckt sind, was den Ort noch bezaubernder macht.

Hafen von Belle île en mer

- © art_of_sun / Shutterstock

Entdecken Sie auch die Meeresfront von Belle-île mit ihren zerklüfteten Landschaften von gewaltiger Majestät, zwischen sprudelndem, schäumendem Wasser und steilen Klippen. Besonders das Panorama an der Pointe du Poulain ist atemberaubend. Gönnen Sie sich eine Galette in der Crêperie chez Renée oder einen Drink in der reizenden Café- und Buchhandlung Liber & Co.

Um die Belle-île in all ihren Facetten zu entdecken, von der wildesten bis zur maritimsten, empfiehlt es sich, mehrere Tage zu bleiben und sich von ihrem unnachahmlichen jodhaltigen Charme verzaubern zu lassen.

Le Grand Large, Belle-Ile-En-Mer Belle-Ile-en-Mer

Le Grand Large, Belle-Ile-En-Mer

Dieses Hotel am Meer mit einem Außenpool befindet sich in der Region Belle-Île-en-Mer.
ab
143 €
Buchen

Die Inseln Houat, Hoëdic und Belle-île en mer sind ebenso wie die Bretagne bezaubernde Bollwerke eines natürlichen Zaubers, der noch sehr lebendig ist, ob sie nun durch die Magie der Feen oder die Bewegungen des Meeres entstanden sind.

von Alexandra Klar
Benötigen Sie weitere Hilfe? Sehen Sie sich den Guide an
Quiberon
Quiberon
Neueste Nachrichten
Luxor
Das Tal der Könige
Luxor
Die Tempel von Karnak, Freilichtmuseen
Luxor
Machen wir einen Ausflug, eine Feluke oder eine Dahabieh
Luxor
Das Tal der Königinnen
Luxor
Ein Tag im Winterpalast
Alle Nachrichten