Reiseroute: 2 Tage Venedig erkunden

Angesichts des weltweit einzigartigen Labyrinths aus Straßen, Plätzen und Kanälen ist es müßig, für einen Besuch in Venedig eine allzu genaue Reiseroute zu erstellen: Sie werden es genauso genießen, wenn nicht sogar noch mehr, wenn Sie sich ein wenig verirren, Nebenstraßen nehmen und über das grandiose Schauspiel stolpern, das der Canal Grande bietet. Wie Sie bereits festgestellt haben, steht Venedig ganz im Zeichen des Stegreifs: Scheuen Sie sich nicht vor dem Unerwarteten! In den zwei Tagen, die Sie in Venedig verbringen, müssen Sie jedoch einige Entscheidungen treffen: Venedig, das auf etwa hundert Inseln erbaut wurde, ist unglaublich dicht besiedelt. Überall ist die Stadt am See prächtig... und überraschend. Sie ist auch sehr geschäftig...

Willkommen in Venedig

- © travelwild / Shutterstock

Tag 1 - San Marco, im Herzen von Venedig

Ankunft am Bahnhof Santa Lucia. Wenn Sie aus diesem modernen Gebäude heraustreten, liegt das Spektakel direkt vor Ihnen: Venedig zum Anfassen, mit dem Canal Grande, den Palästen, den Gondeln, den zahlreichen Besuchern und einer Kirche vor Ihnen, die Sie willkommen heißt: die Kirche San Simeon Piccolo. Reisen Sie mit leichtem Gepäck, denn Ihr Abendteuer in Venedig geht direkt los!

Der Canal Grande, die Hauptverkehrsader Venedigs

- © V_E / Shutterstock

Und los geht es, mit der ersten Fahrt mit dem Vaporetto: Die Linie 1 ist ein Muss. Es ist wie eine Kreuzfahrt auf dem Canal Grande, und das zum kleinen Preis: Das ständige Treiben der Boote auf dem Wasser ist ebenso interessant wie die Reihe der prächtigen Paläste, die Venedigs Hauptstraße säumen.

Rialto-Brücke

- © tilialucida / Shutterstock

Die Silhouette des Ca d'Oro oder die der Rialto-Brücke stechen aus der Menge hervor. Die Schifffahrt geht weiter und bietet einen unvergesslichen Überblick über Venedig, bis die Kuppel der Basilika Santa Maria della Salute am rechten Ufer auftaucht und eine baldige Ausschiffung ankündigt, diesmal am linken Ufer: Hier weitet sich der Canal Grande und geht in die Lagune von Venedig über.

Die Piazza San Marco muss man gesehen haben

- © Pani Garmyder / Shutterstock

Um den unübersehbaren Markusplatz zu erreichen, steigen Sie an der Haltestelle San Marco-Vallaresso aus. Die nächsten Stunden sind der Besichtigung der Basilika San Marco, deren Mosaike zu einer Zeitreise ins alte Byzanz einladen, sowie dem Dogenpalastgewidmet, dessen Prunksäle die vergangene Pracht der Serenissima und ihrer ursprünglichen Institutionen nachvollziehen lassen. Zwischen zwei Besichtigungen ist eine Pause im legendären Caffè Florian ein Muss: egal wie hoch die Rechnung (die immer hoch ist) ist, genießen Sie den Flair!

Markusplatz

- © Iakov Kalinin / Shutterstock

Wenn das Wetter es zulässt, ist der Aufstieg zum Campanile auf dem Markusplatz unumgänglich: Der höchste Punkt der Stadt bietet einen Panoramablick über Venedig und seine Lagune. In der schwindenden Sonne am Ende des Tages ist es einfach herrlich.

Abendliche Gondelfahrt

- © f11photo / Shutterstock

Am Abend, vor dem Abendessen, bleibt noch Zeit für eine Gondelfahrt: So touristisch (und teuer) sie auch sein mag, es ist ein einzigartiges Erlebnis, sich auf ruhigem Wasser durch die kleinen Kanäle tragen zu lassen.

Piazza San Marco, spät in der Nacht

- © volkova natalia / Shutterstock

Zögern Sie nicht, später auf den beleuchteten Markusplatz zurückzukehren, der von den meisten Besuchern geräumt ist, und an den Rand des Canal Grande, um den Tag in Ruhe Revue passieren zu lassen: ein Moment für sich.

Venedig

Rosa Salva Hotel

das Rosa Salva Hotel ist eines der ältesten Hotels in Venedig.
ab
160 €
Buchen

Tag 2 - Ein authentisches Venedig

Während der erste Tag den großen touristischen Highlights Venedigs gewidmet war, zielt der zweite Tag darauf ab, ein authentischeres Venedig kennenzulernen, manchmal sogar ganz abseits der Touristenströme im Zentrum.

Der Fischmarkt von Rialto

- © EQRoy / Shutterstock

Gehen Sie frühmorgens auf den Rialto-Markt: ein Fest der Farben und Geschmäcker, das Ihnen Appetit auf den kommenden Tag macht. Ab 7 Uhr morgens können Sie Venedig so richtig genießen.

Um sich davon zu überzeugen, sollte man sich in das angenehme Viertel San Polo begeben: Die Umgebung ist zu 100 % venezianisch, hier ein von Palästen umgebener Campo, dort eine kleine Brücke, die einen Kanal mit ruhigem Wasser überspannt. Auf dem Campo San Polo lässte es isch gute eine Pause einlegen, um mit einem Espresso Ristretto wieder in Schwung einzuhauchen: Venedig ist eine Stadt, in der man viel zu Fuß geht!

Zwei Möglichkeiten: Traghetto oder Rialtobrücke

- © Pfeiffer / Shutterstock

Sie sollten die Gelegenheit nutzen, um zur Basilika Santa Maria Gloriosa dei Frari, der größten Basilika Venedigs, zu fahren, bevor sie eine Schleife zur Rialto-Brücke machen: auf venezische Art können Sie den Canal Grande im Traghetto überqueren!

Neue Strada

- © jan kranendonk / Shutterstock

Dann geht es die sehr kommerzielle Strada Nova hinauf in den Stadtteil Cannaregio: ein kurzer Einkaufsbummel ist angesagt. Je weiter nördlich Sie gehen, desto ruhiger wird die Gegend, geschützt vor zu vielen Besuchern.

Huldigen Sie einem der großen Meister der venezianischen Malerei, Tintoretto, indem Sie an seinem Haus im gotischen Stil vorbeigehen (Casa del Tintoretto, Fondamenta dei Mori, 3399) und dann seine Werke in der hübschen Kirche Madonna dell'Orto bewundern... bevor Sie den Blick auf die Lagune vom Quai aus genießen.

Terrassenessen in Venedig

- © Catarina Belova / Shutterstock

In diesem beliebten Venedig, abseits der ausgetretenen Pfade, schlendern Sie entlang der Kanäle, um am Abend die lebhaften Bars und Restaurants des Viertels am Quai zu erreichen: auf der Fondamenta de la Misericordia oder der Fondamenta dei Ormesini werden Sie fündig, sobald es Zeit für einen Aperitivo ist...

Arcadia Boutique Hotel Venedig
Booking.com

Arcadia Boutique Hotel

Das Arcadia Boutique Hotel liegt 5 Gehminuten vom Bahnhof Santa Lucia und 300 Meter von der Vaporetto-Haltestelle San Marcuola entfernt.
9 Fabelhaft
ab
182 € / Nacht
Buchen
von Alexandra Klar
Benötigen Sie weitere Hilfe? Sehen Sie sich den Guide an
Venedig
Venedig
Neueste Nachrichten
Antigua und Barbuda
Zwischenstopp in Antigua und Barbuda, den authentischen Juwelen der Karibik
Südalpen
Die Südalpen mit der Familie
Südalpen
Embrun und der See von Serre-Ponçon
Südalpen
Top 10 Hotels in den Südalpen
Südalpen
Forcalquier und Mane
Südalpen
Sisteron, die Zitadelle der Südalpen
Südalpen
Gap, im Herzen der Südalpen
Alle Nachrichten