Chinchón

  • Dieses malerische, typisch kastilianische Dorf ist 45 km südöstlich von Madrid entfernt und berühmt für seinen Plaza Mayor aus dem 15. Jahrhundert, der im Sommer während der Corridas zur Arena wird. Da er eine runde, ziemlich ungleichmäßige Form hat und mit Sand gefüllt ist, kann man sich mühelos die Corridaszenen vorstellen! Schade, dass dieser Platz den Rest des Jahres als Parkplatz dient! Er befindet ...
    © Gkrm / 123RF
  • Der schönste Teil dieser kleinen Stadt von Kastilien ist der Plaza Mayor, der von mehrstöckigen Gebäuden mit offenen Galerien umgeben ist.
    © Gkrm / 123RF
  • Im Sommer verwandelt sich der Plaza Mayor in eine Stierkampfarena.
    © Gkrm / 123RF
  • Von dieser Burg aus dem 15. Jahrhundert sind heute nur mehr Ruinen übrig, da sie über Jahrhunderte wiederholt Bränden und Plünderungen zum Opfer gefallen war.
    © Gkrm / 123RF
  • Dieser sehr charakteristische Platz ist von einer Häuserfassade mit Holzbalkonen und gezackten Galeriebögen umgeben An den dreistöckigen Häuserfassaden befinden sich mehr als 230 Holzbalkone.
    © Gkrm / 123RF
  • Auf dem Platz finden zahlreiche Feste, Prozessionen, Militärparaden aber auch Dreharbeiten zu Filmen statt, wobei hier bereits berühmte Schauspieler wie Ava Garner und Orson Welles aufgetreten sind.
    © Gkrm / 123RF
  • © Gkrm / 123RF
  • © Gkrm / 123RF

Dieses malerische, typisch kastilianische Dorf ist 45 km südöstlich von Madrid entfernt und berühmt für seinen Plaza Mayor aus dem 15. Jahrhundert, der im Sommer während der Corridas zur Arena wird. Da er eine runde, ziemlich ungleichmäßige Form hat und mit Sand gefüllt ist, kann man sich mühelos die Corridaszenen vorstellen! Schade, dass dieser Platz den Rest des Jahres als Parkplatz dient! Er befindet sich mitten im Zentrum und dient regelmäßig als Hintergrund von Filmen und dies ist nicht erstaunlich: mit seinen weißen dreistöckigen Häusern auf Arkaden, den grünbemalten Balkonen und den Dächern mit roten Ziegeln könnte man meinen, man wäre im Mittelalter! Bars, Restaurants und andere Tavernen verstecken sich hinter den Arkaden. Es macht Spaß, sich in dem Gewirr der mit Pflastersteinen belegten Gassen zu verirren, die bis zur Pietätskirche führen, in der ein Gemälde von Goya hängt, der ?Himmelfahrt Mariä?, das er 1812 malte. Direkt nebenan befindet sich das herrliche Theater Lope de Vega, das im 19. Jahrhundert errichtet wurde und manchmal als Kino dient. Etwas weiter findet man den Uhrturm, der über das Dorf wacht. Die Esplanade und ihre drei Denkmäler ist von einer Festung umgeben und ragt in den Plaza Mayor hinein. Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick auf Chinchon, sein Schloss und seine Umgebung. Das Dorf verfügt ebenso über einen herrlichen Touristenparador: Das Sankt-Augustin-Kloster aus dem 17. Jahrhundert.

Chinchón: was sollte man besichtigen?

Anderswo auf der Erde
Gemeinschaft Madrid : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen