Belem

  • Belém, die Hauptstadt des Bundesstaates Pará, eine Mestizen-Stadt in Amazonien, liegt an der Mündung des größten Flusses der Welt. Mit Azulejos geschmückte Häuser, Kirchen im Kolonial- und Barockstil und Jugendstilpaläste prägen das Bild der diskreten Altstadt. Hier findet man auch die Catedral da Sé, ein Werk von Antônio Landi aus dem 18. Jahrhundert. Der Ver-O-Peso ist der städtische Markt, der auf ...
    © Paulo Vilela / 123RF
    Belem

    Belém, die Hauptstadt des Bundesstaates Pará, eine Mestizen-Stadt in Amazonien, liegt an der Mündung des größten Flusses der Welt. Mit Azulejos geschmückte Häuser, Kirchen im Kolonial- und Barockstil und Jugendstilpaläste prägen das Bild der diskreten Altstadt. Hier findet man auch die Catedral da Sé, ein Werk von Antônio Landi aus dem 18. Jahrhundert. Der Ver-O-Peso ist der städtische Markt, der auf ...

  • Ein Wald von Wolkenkratzern am Eingang zum Amazonasbecken
    © Paulo Vilela / 123RF
    Belem

    Ein Wald von Wolkenkratzern am Eingang zum Amazonasbecken

  • Die Praça de la Republica im gleichnamigen Viertel ist von einem Einkaufszentrum umgeben.
    © Paulo Vilela / 123RF
    Belem

    Die Praça de la Republica im gleichnamigen Viertel ist von einem Einkaufszentrum umgeben.

  • Die Praça do Relogio wurde 1930 gebaut.
    © Paulo Vilela / 123RF
    Belem

    Die Praça do Relogio wurde 1930 gebaut.

  • Der Ver-O-Peso ist der städtische Markt, der auf den Kais an der Guajará-Bucht stattfindet.
    © Paulo Vilela / 123RF
    Belem

    Der Ver-O-Peso ist der städtische Markt, der auf den Kais an der Guajará-Bucht stattfindet.

  • Der Bau stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist ein Werk von Antônio Landi.
    © Paulo Vilela / 123RF
    Belem

    Der Bau stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist ein Werk von Antônio Landi.

  • Mit Azulejos geschmückte Häuser, barocke Kirchen aus der Kolonialzeit und Jugendstilpaläste prägen das Bild der hübschen Altstadt.
    © Paulo Vilela / 123RF
    Belem

    Mit Azulejos geschmückte Häuser, barocke Kirchen aus der Kolonialzeit und Jugendstilpaläste prägen das Bild der hübschen Altstadt.

Belém, die Hauptstadt des Bundesstaates Pará, eine Mestizen-Stadt in Amazonien, liegt an der Mündung des größten Flusses der Welt. Mit Azulejos geschmückte Häuser, Kirchen im Kolonial- und Barockstil und Jugendstilpaläste prägen das Bild der diskreten Altstadt. Hier findet man auch die Catedral da Sé, ein Werk von Antônio Landi aus dem 18. Jahrhundert. Der Ver-O-Peso ist der städtische Markt, der auf den Kais stattfindet, die an der Guajará-Bucht liegen. Die Praça de la Républica ist von einem Einkaufszentrum umgeben, das im gleichnamigen Viertel liegt.

Anderswo auf der Erde
Brasilien : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen