• Login

Avignon

  • Der am Ufer der Rhone gelegene Sitz der Präfektur des Departments Vaucluse mit ihren mittelalterlichen Befestigungsanlagen und Bauwerken hat ihren malerischen Charme von einst bis heute bewahren können. Die schmalen Straßen zeugen von der bewegten Vergangenheit des seit der Frühgeschichte bewohnten Ortes.Die im 14. Jahrhundert zum Papstsitz ernannte Stadt bietet mit dem Papstpalast und der viel besungenen ...
    © Zechal / 123RF
  • Die berühmte Brücke von Avignon (nach dem gleichnamigen Lied) ist in Wirklichkeit die 1185 fertig gestellte Pont Saint-Bénézet (Brücke des heiligen Bénézet).
    © Zechal / 123RF
  • Im zweiten Bogen befindet sich die Kapelle Saint Bénézet, darüber liegt die Kapelle Saint-Nicolas (Brück des Hl. Nikolaus von Myra).
    © Zechal / 123RF
  • Der ehrwürdige Papstpalast, das größte gotische Bauwerk des Mittelalters, ist Festung und Feudalschloss zugleich. Insgesamt wurden dort sechs Konklaven abgehalten!
    © Zechal / 123RF
  • In der Stadt ist nach wie vor eine Vielzahl von Überresten aus päpstlicher Zeit erhalten, insbesondere die Stadtmauern und die historische Altstadt. Dies ist auch der Grund, weshalb Avignon ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde.
    © Zechal / 123RF
  • Die für ihre Lebensqualität bekannte Stadt verfügt über 200 Grünflächen, was ihr im landesweiten Städtewettbewerb "Ville fleurie" die Auszeichnung "Schönste Stadt" einbrachte.
    © Zechal / 123RF
  • Das vom Felsvorsprung Rocher des Doms und dem Flusslauf der Rhône geschützte Avignon gilt bis heute als Oase der Ruhe und des Wohlbefindens.
    © Zechal / 123RF

Der am Ufer der Rhone gelegene Sitz der Präfektur des Departments Vaucluse mit ihren mittelalterlichen Befestigungsanlagen und Bauwerken hat ihren malerischen Charme von einst bis heute bewahren können. Die schmalen Straßen zeugen von der bewegten Vergangenheit des seit der Frühgeschichte bewohnten Ortes.
Die im 14. Jahrhundert zum Papstsitz ernannte Stadt bietet mit dem Papstpalast und der viel besungenen Brücke Pont Saint-Bénezet zwei interessante Sehenswürdigkeiten, die einen Abstecher lohnen. Die typisch provenzalische Lebensart und das Theaterfestival sind zwei weitere Gründe, die Avignon zu einem beliebten Reiseziel machen.

Avignon: was kann man unternehmen?

4 Spazierwege ("Promenade des Doms", "Promenade Joseph Vernet, "Promenade des Teinturiers", "Promenade de la Carreterie"). Auf diesen Pfaden können Sie die Stadt anhand ihrer Kirche, Kapellen, alten Gassen und Stadtvillen entdecken.

Die Brücke und der Papstpalast von Avignon, das Symbol der kirchlichen Macht über die westliche christliche Welt im 14. Jahrhundert. Hierbei handelt es sich um den größten gotischen Palast der Welt.

Das Festival von Avignon im Juli ist eine der wichtigsten Theaterveranstaltungen der Welt. Dieses Festival wurde 1947 von Jean Vilar gegründet und zieht zahlreiche Theaterfans an (im Durchschnitt mehr als 130.000 Besucher). Zu diesem Anlass verwandelt sich die Stadt in ein Freilichttheater mit verschiedenen Einzelbühnen. Ein weiteres tolles Festival ist "Les Hivernales" im Februar, bei dem sich Choreographen und moderne Tanzkünstler aus der ganzen Welt versammeln.

  • Das Kulturangebot: zahlreiche Festivals, Theater und Museen.
  • Die mittelalterliche Stadt
  • Der permanente Mistralwind
  • Die hohen Temperaturen im Sommer
  • Nach Anbruch der Dunkelheit ist es in den Straßen sehr laut.

Avignon: was sollte man besichtigen?

Die Monumente

Erinnerung

Eine Kreuzfahrt auf der Rhône mit einem der zahlreichen Boote machen, um sich einen Eindruck von der Stadt und der Region vom Fluss aus zu verschaffen. Die Überquerung der Rhône zwischen der Bootsanlegestelle an der Brücke von Avignon und dem Treidelpfad auf der Ile de la Barthelasse ist kostenlos.

Zu vermeiden

Eine Besichtigung der Stadt im Hochsommer: die Hitze ist erdrückend und nur schwer erträglich.

Avignon: was sollte man essen?

Avignon ist die Hauptstadt des Weinanbaugebiets "Côtes du Rhône" und das gastronomische Zentrum der Provence. Jedes Jahr finden traditionelle Veranstaltungen zum Thema Wein statt, wie der Startschuss zur Weinlese am ersten Wochenende im September, "der erste Jungwein" am dritten Donnerstag im November und "das Reben- und Weinfest" im Mai.

Avignon: welche Andenken sollte man mitnehmen?

Eine Schachtel "Papalines", eine Pralinenspezialität aus Avignon in Form einer stacheligen rosa Distel, die mit feinster Schokolade und Oregano-Likör gefüllt ist.

Hotelbewertungen Avignon Getestete Hotels
  • 8.55 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Novotel Avignon Centre
    Avignon - Frankreich
    Hotel Hotel 4 Etoile(s)

    Das Novotel Avignon Centre ist ein Hotel der Kategorie Nouvelle ...

Anderswo auf der Erde
Provence-Côte-d'Azur : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen