• Login

Perugia

Reiseführer
  • Perugia liegt auf einem Hügel im Zentrum Mittelitaliens. Mittelpunkt der Stadt ist der Platz des 4. November, an dem die wichtigsten Kulturdenkmäler stehen. In der Platzmitte thront die im 13. Jahrhundert nach Plänen von San Bevignate angelegte Fontana Maggiore mit Basreliefs von Giovanni und Nicola Pisano. Am Platz stehen die Kathedrale San Lorenzo, in der sich die sehr schöne Deposizione di Cristo ...
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Gubbio ist ein schönes geschichtsträchtiges Dorf in Umbrien und befindet sich auf den Anhöhen des Monte Ingino.
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Der Konsulpalast wurde zwischen 1332 und 1349 gebaut und ist eines der eindrucksvollsten öffentlichen Gebäude Europas.
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Festa dei Ceri findet am 15. Mai in Gubbio statt. Es handelt sich um ein traditionelles Fest zu Ehren des Hl. Ubaldo Baldassini, Bischof und Schutzherr der Stadt.
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Umbrien ist für die Keramik- und Porzellanherstellung bekannt.
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Die Geschichte von Gubbio war dank der günstigen geografischen Lage von Wohlstand und Macht geprägt.
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Das römische Amphitheater von Gubbio wurde im 1. Jahrhundert n. Chr. gebaut.
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Perugia, die Hauptstadt von Umbrien, ist eine geschichtsträchtige Kunststadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten.
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Corso Vannucci ist die Hauptstraße von Perugia. Diese Fußgängerzone eignet sich ideal für einen Stadtspaziergang.
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Piazza IV November, in der Mitte die Fontana Maggiore und im Hintergrund die Kathedrale.
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Die Seitenfassade der Kathedrale San Lorenzo zeigt auf diesen schönen Platz.
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Der Palazzo dei Priori wurde in Perugia zwischen 1293 und 1443 gebaut, er ist noch heute als Rathaus der Sitz der Stadtoberen und ein Kunstbeispiel aus der Epoche der italienischen Stadtstaaten.
    © Anton Ivanov / 123RF
  • Chiesa di Sant'Angelo ist eine frühchristliche Kirche aus dem 5. Jahrhundert und eines der seltenen religiösen Bauwerke mit rundem Grundriss.
    © Anton Ivanov / 123RF

Perugia liegt auf einem Hügel im Zentrum Mittelitaliens. Mittelpunkt der Stadt ist der Platz des 4. November, an dem die wichtigsten Kulturdenkmäler stehen. In der Platzmitte thront die im 13. Jahrhundert nach Plänen von San Bevignate angelegte Fontana Maggiore mit Basreliefs von Giovanni und Nicola Pisano. Am Platz stehen die Kathedrale San Lorenzo, in der sich die sehr schöne Deposizione di Cristo dalla Croce von Federico Barrocci befindet, und der schmucklose, im 13. und 14. Jahrhundert erbaute Palazzo dei Priori. Vom Corso Vannucci kommt man zur Nationalgalerie Umbriens mit einer Sammlung von Meisterwerken. Doch unter der Stadt hat Perugia ein anderes Gesicht, das vom Stolz ihrer Unabhängigkeit zeugt, einer Stadt, die nicht bereit ist, Ungerechtigkeiten zu akzeptieren. Die von 1540 bis 1543 erbaute Rocca Paolina, Symbol der päpstlichen Vormacht, wurde nie toleriert und 1860 dem Erdboden gleichgemacht. Geht man vom Platz der Partisanen mehrere Treppen hinunter, kann man den unteridischen Stadtteil auf einem Rundgang, vorbei an den Ruinen der Festung Rocca und mittelalterlicher Behausungen, besuchen.

 Umbrien  Umbrien
Perugia: die Schlüsseldaten

Flåche : 0.0 km2

Einwohnerzahl : 0 Einwohner

Anderswo auf der Erde
Umbrien : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen