Urbino

  • Der Palazzo Ducale von Urbino ist eines der  architektonisch und künstlerisch interessantesten Bauwerke der gesamten italienischen Renaissance.
    © Alexander Tolstykh / 123RF
  • Urbino ist von seiner künstlerisch und geschichtlich reichen Vergangenheit geprägt, wovon zahlreiche berühmte Bauwerke zeugen: Das Stadtzentrum gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.
    © Alexander Tolstykh / 123RF
  • Der Dom von Urbino ist Santa Maria Assunta gewidmet und wurde nach dem zerstörerischen Erdbeben von 1789 wieder aufgebaut.
    © Alexander Tolstykh / 123RF
  • Urbino verdankt eine große Zahl seiner Kunstwerke dem Mäzenat der Familie Montefeltro, die einen der edelsten Adelshöfe im Italien der Renaissance führten.
    © Alexander Tolstykh / 123RF
  • Das künstlerische Ideal der Renaissance scheint im harmonischen Klassizismus der Architektur der Stadt Urbino Gestalt angenommen zu haben. Urheber der baulichen Veränderungen der Stadt war Federico da Montefeltro, Herzog von Urbino in der Zeit von 1442 bis 1482. Der kultivierte und vornehme Mann (er interessierte sich leidenschaftlich für Mathematik und Kunst) verwandelte seinen Hof in einen Treffpunkt ...
    © Alexander Tolstykh / 123RF

Das künstlerische Ideal der Renaissance scheint im harmonischen Klassizismus der Architektur der Stadt Urbino Gestalt angenommen zu haben. Urheber der baulichen Veränderungen der Stadt war Federico da Montefeltro, Herzog von Urbino in der Zeit von 1442 bis 1482. Der kultivierte und vornehme Mann (er interessierte sich leidenschaftlich für Mathematik und Kunst) verwandelte seinen Hof in einen Treffpunkt der wichtigsten Persönlichkeiten seiner Zeit. Verschiedene renommierte Künstler haben zur Bekanntheit des Hauptortes der Region Marken beigetragen: zum Beispiel Francesco Laurana, der Architekt des Palazzo Ducale (wichtigstes Monument und Symbol von Urbino), oder Paolo Uccello und Piero della Francesca, deren wunderbare Meisterwerke in den Räumen des Palastes ausgestellt sind. Guidobaldo, der Sohn von Federico de Montefeltro, führte das Werk seines Vaters weiter. Er gründete Anfang des 16. Jahrhunderts die Freie Universität, dank der Urbino auch in der Gegenwart ein wichtiges Kulturzentrum ist. Reisende können in dieser Stadt, die sich über Jahrhunderte kaum verändert hat, heute noch das typische Stadtbild der Renaissance-Zeit entdecken.

Anderswo auf der Erde
Die Marken : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen